02.01.2018 Internet-Plattform www.power-students.de am Start

Community für „Power Students“

Von: Berthold Wesseler

IBM-i-Experte Manfred Sielhorst, Lehrbeauftragter der Hochschule Darmstadt, hat jetzt gemeinsam mit seinen Studierenden eine Community für „Power-Students“ gegründet. Dabei baut er auf Erfahrung und auf den Ergebnissen aus sieben Jahren auf, die er gemeinsam mit seinen Studenten an der Hochschule Darmstadt bisher für die IBM-i-Community erarbeitet hat.

  • Bildquelle: LieC / Pixelio.de
  • Bildquelle: U.Weinreich / Pixelio.de

Für die neue Initiative „Power-Students“ werden noch Sponsoren gesucht, um schneller und effektiver etwas zu verändern. Gemeinsam mit den Sponsoren werden nicht nur neue Projektideen diskutiert und bewertet; die Sponsoren können auch eigene Projektideen einbringen, direkt auf Dokumente, Sourcen sowie Diskussionen zugreifen und Open-Source-Technologien wie BIRT, RDF und SPARQL auf PASE kennenlernen und aktiv einsetzen. Ab Januar werden auf der neuen Community-Plattform auch die Logos und Informationen derjenigen Sponsoren zu finden sein, die bereits seit 2010 sehr aktiv sind und aktuell Soft- und Hardware bereitstellen.

Ab Februar soll sich die Webseite übrigens von der „Visitenkarte“ zur zentralen Community-Plattform wandeln, in der die Studierenden gemeinsam in Projekten arbeiten und aus der die Informationen an die Sponsoren weitergegeben werden. Sielhorst nutzt dazu seine Vorlesung PM und die PM Werkstatt mit zusammen 140 Studierenden je Semester, um diese Plattform mit der entsprechenden Qualität an Datenschutz und Sicherheit für Studierende einzurichten und so eine tragfähige Grundlage für Projekte zu etablieren.

Sobald es finanziell möglich wird, soll das Angebot der neuen Community-Plattform auch für andere Lehrbeauftragte und Professoren an (Fach)Hochschulen im deutschsprachigen und im europäischen Raum (Englisch) geöffnet werden. Grundlage dafür wird die Mitgliedschaft in der „Academic Initiative“ der IBM und das Deputat für Power-Themen.

Dazu kommt dann 2018/19 ein neues Studienangebot rund um die Vorlesung „Datenbank-Architektur in der Praxis“, deren Schwerpunkt darauf liegt, Power Students zu qualifizieren und zu fördern. Die Idee ist seit 2010 langsam gewachsen, weil keine direkten Fördermöglichkeiten für Studierende im Power-Umfeld existieren und zugleich die ersten Sponsoren ein sehr positives Feedback gegeben haben. Die haben die Absolventen gerne eingestellt und „wollen, dass diese eigentlich gar nicht genannt werden, damit es keine Abwerbungen gibt“.

Bildquelle: LieC / Pixelio.de, U.Weinreich / Pixelio.de

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH