12.01.2018 Die Easy Software AG erwirbt die Systec GmbH

Beratungsgeschäft regional gestärkt

Von: Berthold Wesseler

Die Easy Software AG, ein Entwickler und Anbieter plattformübergreifender Lösungen in den Bereichen elektronische Archivierung und Dokumenten-Management „Enterprise Content Management“ (ECM), hat die Systec GmbH erworben. Dieses Bielefelder IT-Systemhaus erwirtschaftete mit neun Mitarbeitern zuletzt einen Außenumsatz von rund 2 Mio. Euro, davon über 1 Mio. Euro mit Easy-Produkten.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

Die Transaktion erfolgt im Rahmen eines Share-Deals und gilt rückwirkend zum 1. Januar 2018. Der Kaufpreis beläuft sich auf maximal 1,5 Mio. Euro. Mit der angestrebten Integration will Easy-Vorstand Thorsten Eska „unser Wachstum untermauern“ und erwartet qualifizierte Mitarbeiter für Consulting und Vertrieb, eine Stärkung der regionale Position in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sowie direkten Zugang zu vielen interessanten Endkunden. Seit 1983 am Markt, verfügt Systec über das Know-how aus mehr als 500 realisierten Kundenprojekten.

Nach dem Erwerb des ECM-Geschäfts der Schleupen AG im vergangen Jahr stärkt Easy, mit rund 13.000 Kundeninstallationen einer der führenden DMS-Anbieter, erneut das anorganische Wachstum durch die Übernahme eines vorherigen Vertriebspartners. Anders als der Schleupen-Geschäftsbereich, der als Distributor fungierte, verfügt Systec über einen direkten Endkundenzugang. Die Möglichkeit für den Erwerb ergab sich dadurch, dass Systec-Geschäftsführer Karl-Heinz Claes eine Nachfolgelösung gesucht hat; übergangsweise wird er nach Easy-Angaben aber auch nach der Akquisition beratend zur Seite stehen. Bereits zum 1. April 2016 hatte Systec den Geschäftsbereich IT-Infrastruktur an die Unilab Systemhaus GmbH übertragen.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH