13.09.2017 PSI Logistics liefert Airport-Software

Optimierte Gepäckstück-Überwachung am Hamburger Flughafen

Beim Ausbau und der Vernetzung ihrer Informationssysteme zur Gepäckstücküberwachung setzt die Flughafen Hamburg GmbH auf das neue PSIairport-Baggage-Handling-System Version 3.0 der PSI Logistics GmbH.

Der Hamburger Flughafen vertraut auf PSI. (Symbolbild)

Der Flughafen Hamburg verfügt beim Gepäck-Handling über eine durchgängige IT-Infrastruktur. (Symbolbild)

Die Lösung umfasst dabei die gesamte Gepäckstückverfolgung am Terminal 1 und 2 vom Check-in über die Gepäckförderanlage mittels PSIairport/CCTV und der dafür benötigten IT-Infrastruktur, wie beispielsweise ein redundantes Netzwerk und Kameras sowie Server und Storages.

Mit den von der PSI Logistics am Flughafen bereits eingesetzten Systemen und Modulen PSIairport/Managementsystem, FIDS Fluginformationssystem, Gateway sowie Monitoring verfügt der Flughafen Hamburg beim Gepäck-Handling über eine durchgängige IT-Infrastruktur für effiziente, transparent koordinierte Prozesse und optimal vernetzte Informationsflüsse. Der Start des Projektes erfolgt Anfang September 2017 und die Übergabe in den Echtbetrieb ist für Mitte 2018 geplant.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH