04.01.2018 Wolfgang Hoeffer leitet Customer Success Unit

Neues Gesicht in der deutschen Microsoft-Geschäftsleitung

Wolfgang Hoeffer (47) ist zum 1. Januar 2018 als Senior Director für die Customer Success Unit (CSU) in die deutsche Geschäftsleitung von Microsoft eingetreten und berichtet an die Vorsitzende der Geschäftsführung Sabine Bendiek.

In Deutschland gehören etwa 100 Mitarbeiter zu Wolfgang Hoeffers Organisation.

In Deutschland gehören etwa 100 Mitarbeiter zu Wolfgang Hoeffers Organisation.

Wolfgang Hoeffer hat Technische Informatik in Mannheim studiert und ist seit 19 Jahren im Services- und „Customer Success“-Umfeld tätig. 2009 startete Hoeffer als Services Sales Manager für die Global und Manufacturing Accounts bei Microsoft in Deutschland. Im Sommer 2012 übernahm er die Verantwortung für die Microsoft-Consulting-Services-Organisation. Vor seiner Zeit bei Microsoft war Hoeffer als Services Business Lead für HP Software bei Hewlett Packard Deutschland tätig.

„Wolfgang Hoeffer verkörpert mit seiner Erfahrung im Services-Umfeld die hundertprozentige Ausrichtung auf Kundenbedürfnisse und ist damit die erste Wahl für die Besetzung dieser wichtigen neuen Rolle. Die Berufung in die Geschäftsleitung ist zudem ein gutes Beispiel für die Entwicklungsmöglichkeiten von ausgezeichneten Talenten in unserer Organisation“, sagte Bendiek zur Berufung des neuen Customer Success Unit Leads.

„Unsere Kunden stehen ausnahmslos vor der Aufgabe, ihre digitale Transformation erfolgreich zu gestalten und umzusetzen. Sie dabei zu unterstützen, Microsoft-Technologien für ihre Zwecke zu optimieren und den kulturellen Wandel zu fördern, ist eine Aufgabe, in die ich mein Wissen und meine Erfahrung gerne einbringe“, sagte Hoeffer.

Die Customer Success Unit (CSU) ist eine neue kundenzentrische Organisation mit Fokus auf Deployment und Adoption, um den Mehrwert und Nutzen der Investitionen in Cloud-Technologien zu maximieren und somit den Kundenerfolg sicherzustellen. Schwerpunkt ist das kontinuierliche Wachstum des Cloud-Geschäftes und der Beratung bei Technologieentscheidungen. Mit den neuen Fähigkeiten zur Erstellung von Customer Journeys fokussiert Microsoft auf die vier Lösungsbereiche: Modern Workplace, Business Applications, Apps und Infrastructure, Data und AI.

Bildquelle: Microsoft

©2018 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH