16.10.2017 Erfolgreicher durch aktives Bewertungsmarketing

Positive Wirkung von Kundenfeedback

Wer fragt, gewinnt! Regelmäßiges Kundenfeedback einzuholen, kann zur Umsatzsteigerung führen und bietet die Möglichkeit, Services zu verbessern.

Über die Umfrage: Innerhalb von sechs Wochen wurden stichprobenartig Kunden von Provenexpert nach Erfolg und entsprechendem Aufwand befragt. Jeder Zehnte der mehr als 22.000 Kunden der Bewertungsplattform wurde angefragt.

Über die Umfrage: Innerhalb von sechs Wochen wurden stichprobenartig Kunden von Provenexpert nach Erfolg und entsprechendem Aufwand befragt. Jeder Zehnte der mehr als 22.000 Kunden der Bewertungsplattform wurde angefragt.

 In einer Befragung der Bewertungsplattform Provenexpert.com gaben 70 Prozent der Teilnehmer an, dass sich das Einholen von Kundenbewertungen positiv auf ihr Geschäft auswirkt. Im Schnitt erzielten Unternehmen eine Umsatzsteigerung von mehr als zehn Prozent. Und das bei durchschnittlich 15 Minuten wöchentlicher Beschäftigung mit dem eigenen Bewertungsmanagement.

Angst vor negativem Feedback sollten Unternehmen dabei nicht haben, denn abgesehen vom Lerneffekt wirkt ein Profil authentischer, wenn neben positiven auch einige kritische Kundenstimmen zu sehen sind. Zudem wird das proaktive Einholen von Feedback nachweislich belohnt. Im Schnitt bewerten 94 Prozent der befragten Kunden positiv und gerade mal sechs Prozent negativ.

Dank Bewertungen nah am Kunden

Für die Schwenninger Krankenkasse geht es nicht nur um einseitige Bewertungen, als vielmehr um aktiven Austausch: „Feedback ist für uns keine Einbahnstraße“, so Carina Gänßle, Referentin Online-Marketing. Mit 800 Mitarbeitern, rund 330.000 Kunden und zahlreichen Themenschwerpunkten nutzt die Krankenkasse Kundenbewertungen als Qualitätsbarometer. Abgesehen von Transparenz und einer zusammengefassten Darstellung sämtlicher Bewertungen ist Gänßle überzeugt: „Mit einer Feedback-Einladung zeigen wir nicht nur, dass wir die Meinung unserer Kunden schätzen, sondern schaffen auch den Anstoß, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen.“

Vertrauen schaffen

9 von 10 Verbrauchern überprüfen persönliche Empfehlungen von Freunden und vergleichen diese mit Bewertungen im Internet. Empfehlungen wirken branchenübergreifend und nachhaltiger als Selbstdarstellungen.

Das weiß auch René Seppeur, Gründer von Space Wallet, der seit 2013 minimalistische Portemonnaies im Online-Shop anbietet. Das Kunden-Feedback ist an der stetigen Entwicklung des Produkts maßgeblich beteiligt. Kunden vertrauen Kunden. „Uns ist es wichtig, Vertrauen in unser Produkt und unseren Shop zu schaffen. Daher antworten wir auf jeden Kommentar, egal ob negativ oder positiv“, schildert der Jungunternehmer.

Bildquelle: Thinkstock / iStock

 

 

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH