- PROMOTION -

Mitarbeitern den sicheren Zugriff auf virtuelle Arbeitsbereiche ermöglichen

3 Gründe für die Einführung von Virtual Desktop Infrastrukturen

Parallels

Die Möglichkeit des Fernzugriffs auf ein internes Netzwerk ist nicht neu, sie hat in diesem Jahr aber einen enormen Aufschwung erlebt. Viele Organisationen mussten in den letzten Monaten ihre IT umstellen, um Remote Working zu ermöglichen. Virtual Desktop Infrastrukturen (VDI) eignen sich optimal dazu, sicher, komfortabel und flexibel remote zu arbeiten. Lösungen wie der Parallels® Remote Application Server (RAS) bieten drei entscheidende Vorteile im Vergleich zu klassischen VPN-Lösungen.

1. Zentralisierte Verwaltung der Daten und Anwendungen

IT-Abteilungen sparen viel Zeit beim Konfigurieren von Fernzugriffen. Das Patch- und Update-Management kann unkompliziert und einheitlich gesteuert werden, so dass alle virtuellen Desktops immer auf dem neuesten Stand sind. IT-Teams können angepasste Anwendungen auch zunächst auf dem Server testen, bevor sie Software an alle Benutzer ausrollen. Bei der Nutzung von VPN hingegen müssen IT-Administratoren in vielen Fällen die Rechner einzeln einrichten und updaten. Das macht die Verwaltung auf Dauer deutlich aufwändiger.

2. VDI bietet hohe Endpoint- und Datensicherheit

VDI-Lösungen wie Parallels RAS bieten den Vorteil, dass sie die Daten bis zum Endpunkt sichern. IT-Administratoren können schnell und einfach bekannte Schwachstellen patchen. Zudem sind sie in der Lage ganz genaue Richtlinien zur Beschränkung des Benutzerzugriffs festlegen und so die richtige Balance zwischen einfachem Zugang und Datenschutz sicherstellen. Auch der Zugriff selbst wird bei Remote-Desktop-Lösungen mit den neuesten Verschlüsselungsprotokollen wie SSL- und FIPS 140-2 sowie Identifikationsmaßnahmen wie Multifaktorauthentifizierung (MFA), Smartcard-Authentifizierung oder Single Sign On (SSO) abgesichert.

Da Unternehmensdaten nicht auf die lokalen Endgeräte heruntergeladen werden, gibt es außerdem eine Schwachstelle weniger. Geht ein Laptop etwa verloren oder wird gestohlen, sind darauf keine Firmendaten unverschlüsselt einsehbar, da sich diese auf dem virtuellen Desktop und nicht auf dem Gerät befinden.

3. Mehr Flexibilität bei Endgeräten, Betriebssystemen und Bandbreite

Wenn der Fernzugriff über eine VDI-Lösung realisiert wird, können Mitarbeiter unkompliziert auf die Unternehmensressourcen zugreifen. Und zwar von jedem Gerät - egal ob Laptop, Smartphone oder Tablet. Da die Verarbeitung im Rechenzentrum des Unternehmens stattfindet, kann jedes Betriebssystem und jede Hardware verwendet werden. Somit können Windows-Anwendungen auch auf anderen Betriebssystemen wie Mac und Linux genutzt werden. Zudem können Mitarbeiter, auch ältere Hardware problemlos verwenden und weiterhin ohne Leistungseinbußen auf ihre virtuellen Arbeitsbereiche zugreifen. Auch bei der Internetverbindung ist keine optimierte Bandbreite erforderlich.

Erfolgreiches Remote Work dank VDI

Parallels RAS ist im Gegensatz zu vielen anderen Produkten am Markt eine All-in-One-VDI-Lösung. Diese ermöglicht Anwendern jederzeit und jeder Orts den sicheren Zugriff auf virtuelle Arbeitsbereiche. Sie zentralisieren die Verwaltung der IT-Infrastruktur, rationalisieren Multi-Cloud-Einsätze, erhöhen die Datensicherheit und verbessern die Prozessautomatisierung im Unternehmen. Sicherheitslücken wie unsicher lokal abgespeicherten Unternehmensdaten wird gezielt vorgebeugt und die Mitarbeiter sind unabhängiger von ihrer Internetbandbreite, um ohne Probleme remote zu arbeiten.

Parallels bietet eine kostenlose und vollfunktionsfähige 30-Tage-Testversion von Parallels RAS, inklusive Lizenzen für 50 gleichzeitige Benutzer.

Parallels Logo
©2020 Parallels International GmbH, Bildquelle: Parallels International GmbH
©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok