IBM-Manager Wiethölter neu bei Fritz & Macziol

Anschub im Vertriebsgeschäft

Seit Jahresbeginn verstärkt Klaus Wiethölter das Management des Ulmer Systemhauses Fritz & Macziol Deutschland. Bei der Tochter des holländischen Imtech-Konzerns übernimmt der langjährige IBM-Manager die Leitung des Primärvertriebs sowie der Herstellerkontakte im Bereich „IBM Infrastructure“.

Klaus Wiethölter kommt nach 25 Jahren IBM zum Ulmer Systemhaus Fritz & Macziol

„Mit seiner Expertise wird uns Klaus Wiethölter vor allem im Vertrieb weiter nach vorne bringen“, hofft Heribert Fritz, Geschäftsführer Fritz & Macziol. Vor kurzem erst konnte der Ulmer IBM-Partner die 1.000-Mitarbeiter-Schwelle überspringen – pünktlich zum 25. Jubiläumsjahr. Ebenso lange war Wiethölter für IBM tätig; 1986 startete er dort seine Karriere als Anwendungsentwickler für Realtime-Buchungssysteme. Danach arbeitete er als Systemingenieur, später Vertriebsbeauftragter und Vertriebsleiter bis hin zum Geschäftsstellenleiter für die Sparkassen.

In den Jahren 2005 und 2006 war Wiethölter Leiter des Speichervertriebs bei IBM. 2007 baute er einen branchenübergreifenden Winback-Bereich als Pilotmodell auf. Von 2008 bis 2011 fungierte Wiethölter als Geschäftsbereichsleiter Genossenschaftlicher Finanzverbund. In seiner letzten Position leitete er seit 2011 als Vize-Präsident der IBM für den Vertrieb im Bereich mittelständische Geschäftskunden in Deutschland. Dort restrukturierte er Vertriebskonzept und -kanäle.

www.fum.de

Bildquelle: Fritz & Macziol

Geschäftsergebnis 2011: Fritz & Macziol bleibt auf Kurs

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok