Vertrag mit Software-Lieferant SOU bis 2018 verlängert

Automotive-ERP für Daimler-Händler

Auch künftig managen internationale Mercedes-Hauptimporteure und -Händler ihre Geschäftsprozesse mit der Businesssoftware von SOU – darüber haben sich der Schwetzinger ERP-Spezialist und Daimler verständigt.

Die bereits seit dem Jahr 2000 währende und jetzt bis 2018 verlängerte Zusammenarbeit beinhaltet die IT-Unterstützung von weltweit ansässigen Händlern und Importeuren der Automarke mit Sou.Matrixx_IMS (Importer Management System) und DMS (Dealer Management System) sowie deren Versorgung mit den stets neuesten Updates. In aktuell 20 Ländern kommen die beiden Branchenlösungen zum Einsatz, die speziell auf die Anforderungen des Automobilindustrie- und Automobilhändlersegments zugeschnitten sind.

Über das breite Funktionsspektrum der ERP-Standardsoftware Sou.Matrixx hinaus lassen sich damit sämtliche Prozesse rund um Garantie, Service und Werkstattabwicklung steuern. Dies beinhaltet die Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette ebenso wie die Koordinierung aller kundenbezogenen Maßnahmen per Customer Relationship Management (CRM).

„Vor gut 15 Jahren haben SOU und Daimler den ersten Vertrag über eine Zusammenarbeit geschlossen, mit dem es internationalen Mercedes-Importeuren und -Händlern möglich ist, via Sou.Matrixx ihre Geschäftsprozesse zu managen“, sagt SOU-Geschäftsführer Marco Mancuso, der heute auf über 1.000 Anwender bei Daimler-Händlern in 20 Ländern weltweit verweisen kann.

www.sou.de

http://www.daimler.com/de

Bildquelle: Daimler AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok