KPS AG nutzt webbasierte CRM-Lösung im SaaS-Modus

Betrieb in der IBM Cloud

Die KPS AG aus Hirschberg an der Bergstraße, deutschlandweit präsenter Dienstleister für elektrische Betriebssicherheitsprüfungen, hat sich für die webbasierte CRM-Lösung von der Update Software AG entschieden, die das System auf Basis der seiner Branchenlösung für Industriekunden auf den Bedarf von KPS angepasst hat.

Wolfgang Hofmann (links), Vorstandsvorsitzender der KPS AG, und Vorstand Sascha Müller (rechts).

Die KPS AG nutzt ihr individualisiertes Branchen-CRM im SaaS-Modell. Betrieben wird das CRM-System im Rechenzentrum von Updates Hosting-Partner IBM in Ehningen. Seit Februar arbeiten die deutschlandweit rund 150 mobilen Servicemitarbeiter von KPS mit der CRM-Lösung, Hinzu kommen 50 Anwender in Vertrieb, Disposition und Auftragsabwicklung.

Eine Nutzerzahl mit steigender Tendenz, denn das junge Unternehmen KPS befindet sich auf steilem Wachstumskurs. „Wir haben uns für Update im SaaS-Modell entschieden, da wir ein schon im Standard leistungsstarkes CRM wollten, um schnellstmöglich live gehen zu können“, erklärt Sascha Müller, Vorstand der KPS AG. „SaaS bietet uns zudem den Vorteil, dass wir uns zu 100 Prozent auf unsere Geschäftsprozesse konzentrieren können und nicht unnötig Zeit auf infrastrukturelle Themen verwenden müssen.“

www.kps-gruppe.de

www.update.com/de

Bildquelle: KPS AG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok