RZ/Storage-Geschäft im Großkundenbereich ausgebaut

Cancom erwirbt Xerabit

Das Münchener Systemhaus Cancom hat den IBM-Partner Xerabit erworben, der als Beratungs- und Systemhaus für IT-Infrastruktur im RZ-Bereich agiert. Die beiden Firmengründer Bernhard Hopp und Günter Simmnacher werden weiter die Geschäfte von Xerabit führen.

Cancom-Chef Klaus Weinmann will das Wachstum im Bereich Highend-Rechenzentren deutlich ausweiten

Cancom erzielte 2014 mehr als 800 Mio. Euro Umsatz und zählt damit zu den drei größten IT-Systemhäusern in Deutschland. Die Xerabit GmbH mit Hauptsitz in Unterschleißheim bei München ist an drei Standorten in Deutschland vertreten und erzielte 2014 einen Umsatz von 27,3 Mio. Euro.

Xerabit selbst erweitert das bisherige Angebot im Cancom-Verbund in den Bereichen Analytics & Big Data, Cloud, SAP und Microsoft – und ergänzt seinerseits Cancoms Know-how im Storage/Datacenter-Bereich, aber auch die Kundenbasis in Bezug auf Großkunden bzw. Konzerne mit Schwerpunkt in der Finanz- und Versicherungsbranche. Partnerschaften gibt es nicht nur mit IBM, sondern auch mit Dell/EMC, Hitachi (HDS), Netapp und Datacore.

www.cancom.de

www.xerabit.de

Bildquelle: Cancom

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok