Auf dem Weg zum Spezialisten für Cloud-Infrastrukturen

Citrix weiter im Umbruch

Citrix steigert den Umsatz, Citrix-CEO Mark Templeton kündigt seinen Abschied an und die Firma Framehawk wurde gekauft.

CEO Mark Templeton, der die Auszeit nach dem Tod seines jüngsten Sohnes beendet hat, will sich noch dieses Jahr aus dem Berufsleben zurückziehen, sobald sein Nachfolger feststeht.

Im Jahr 2013 konnte Citrix den Umsatz um 13 Prozent auf 2,92 Mrd. Dollar steigern, während der Jahresüberschuss um gut 3,5 Prozent auf 340 Mio. Dollar schrumpfte. Für 2014 wird eine Nettoerlössteigerung zwischen acht und zehn Prozent angestrebt.

CEO Mark Templeton, der die Auszeit nach dem Tod seines jüngsten Sohnes beendet hat, will sich noch dieses Jahr aus dem Berufsleben zurückziehen, sobald sein Nachfolger feststeht. Finanzchef David Henshall, der seinte Position kommissarisch innehatte, wurde zum Chief Operating Officer (COO) ernannt und wird damit einen Teil dieser Verantwortlichkeiten weiter ausüben.

Außerdem wird die Firma Framehawk gekauft, deren Software die Übertragung virtueller Desktops und Apps auf Mobilgeräte beschleunigt, insbesondere auch über schlechte Verbindungen. Diese Software soll jetzt in die entsprechende Citrix-Lösung HDX einfließen.

Bildquelle: Citrix

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok