Eschner für Technik und Innovation verantwortlich

Cursor-Vorstand erweitert

Stefan-Markus Eschner (51) ist seit Jahresbeginn Vorstand Technik und Innovation der Cursor Software AG. Somit ist erstmalig ein dritter Vorstand bei dem Gießener CRM-Spezialisten ernannt worden, zusätzlich zum Unternehmensgründer Thomas Rühl (Finanzen, Marketing und Distribution) und Jürgen Topp (Vertrieb und Consulting). Außerdem wurde Topps Vertrag vorzeitig bis Ende 2018 verlängert, um Kontinuität im Vorstand zu gewährleisten.

Stefan-Markus Eschner, neuer Vorstand Technik und Innovation der Cursor Software AG

Stefan-Markus Eschner hatte nach seinem Informatik-Studium zwei Jahrzehnte bei Albat+Wirsam, einem ERP-Spezialisten für die Flachglasindustrie, gearbeitet – zuletzt als Leiter der Produktentwicklung. 2012 holte ihn Rühl nach Gießen.

„Eschner übernahm die Verantwortung für das Produktmanagement und sorgte mit vielen innovativen Ideen für Furore im CRM-Markt“, heißt es in einer Pressemitteilung zur Begründung der Beförderung. Und der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Axel Schwickert ergänzt: „Nach dem Rekordjahr 2015 war unsere Aufgabe, das Unternehmenswachstum und die Erfolge auch personell abzusichern.“

Topp, der bereits 18 Jahre im Unternehmen und davon zehn Jahre im Vorstand ist, begrüßt die Erweiterung des Vorstandes: „Mit diesem Triumvirat sind die Weichen für den weiteren Unternehmenserfolg richtig gestellt.“

www.cursor.de
Bildquelle: A. Rahn

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok