Prof. Dr. Frank Lasogga neuer Marketingleiter des ERP-Herstellers

Gus verstärkt das Marketing

Mit Prof. Dr. Frank Lasogga (50) will der Kölner ERP-Hersteller Gus Deutschland seine Markenpräsenz stärken. Lasogga ist seit Anfang des Jahres als Marketingleiter an Bord und löst damit Martin Vollmer ab, der sich nunmehr wieder auf die Unternehmenskommunikation konzentriert.

Prof. Dr. Frank Lasogga soll das Profil des Prozessexperten weiter schärfen.

Lasogga kommt vom Bremer ERP-Spezialisten AMS Solutions AG, wo er seit 2009 für Marketing und Vertrieb verantwortlich zeichnete. Parallel zur neuen Aufgabe in der Gus Group bleibt er auch als Professor für Marketing und Marktforschung an der Hochschule Fresenius in Köln aktiv. Er war zuvor nach Wirtschaftsstudium und -promotion in mehreren Führungspositionen als Marketing-/Vertriebsleiter in den Branchen CAD/CAM, Health Care, Knowledge Management und IT-Dienstleistungen tätig. Er gründete zudem mehrere Unternehmen im Beratungs-, IT- und Raumfahrt-Umfeld.

Damit revidiert Gus den im Frühjahr 2011 eingeschlagen Sparkurs. Damals wurde das Marketing gestrafft; Marketingleiterin Hiltrud Vidék-Mertens und Urs Bachmann, der Marketing und Vertrieb bei Gus Schweiz leitete, hatten das Unternehmen verlassen. Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsleitung der Gus Deutschland GmbH, sieht Gus „auf einem strammen Wachstumskurs“, Lasogga solle nun „dabei helfen, unser Profil als Prozessexperten weiter zu schärfen." Gleichzeitig seien mit Blick auf neue Märkten, zum Beispiel im europäischen Ausland, seine Erkenntnisse als Marktforscher und CRM-Experte gefordert. Bei AMS hatte übrigens bereits im November Stefan Dornseifer Lasoggas Aufgaben übernommen.

www.gus-group.com

www.ams-erp.com

Bildquelle: Gus Deutschland GmbH

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok