Entwicklungspartnerschaft von Igel und Dlog

Industrie-Clients der nächsten Generation geplant

Durch eine Entwicklungspartnerschaft wollen die Hersteller Igel und Dlog Verwaltungsaufwand und Client-bezogene Kosten im Produktions- und Logistikumfeld senken. Erstes Produkt: der WLAN- und VoIP-fähige Industrie PC Advantech-Dlog MTC 6.

Thin Client MTC 6, Advantech-Dlog

Der MTC 6 ist seit 2010 auf dem Markt und richtet sich vor allem an die Hafen- und Intralogistik

Der Bremer Thin Client-Hersteller Igel Technology kooperiert mit Advantech-Dlog, einem Anbieter robuster Industrie-PCs für Logistik, Großmaschinen und industrielle Fertigung. Erstes Produkt der laufenden Entwicklungspartnerschaft soll eine Thin Client-Version des WLAN- und VoIP-fähigen Industrie-PC MTC 6 sein. „Die Synthese aus Thin Client Computing und Fully Rugged Terminals vereinfacht die Administration unserer Industrie-PCs und senkt die Betriebskosten – selbst im Produktionsumfeld“,sagt Robert Vasenda, Global Business Development Manager bei Advantech-DLoG.

Der MTC 6 ist seit 2010 auf dem Markt und richtet sich vor allem an die Hafen- und Intralogistik. Die Bezeichnung „MTC“ steht für „Mobiler Thin Client“. Das mit einem 10-Zoll-LED-Display ausgestattete Gerät erhältlich das Betriebssystem Igel Linux und wird sich über die im Lieferumfang enthaltene Managementsoftware Universal Management Suite (UMS) fernadministrieren lassen.

Das Igel-Betriebssystem gestattet laut Dirk Dördelmann, Igel-Geschäftsführer und Leiter der Entwicklungsabteilung, den Zugriff auf zentrale IT-Infrastrukturen wie die AS/400, aber auch via Citrix Xenapp/XenDesktop, Microsoft Remote Desktop Services oder Vmware View. Ein lokaler Webbrowser dient als Schnittstelle zu Cloud-Services. Der MTC 6 wird somit zu einem universell einsetzbaren Client, der sich auch für Hybridumgebungen eignet.

Das Thin Client-Management kann per UMS gruppenbasiert anhand von Profilen erfolgen. Häufige Einstellungen lassen sich vordefinieren und mit wenigen Mausklicks einzelnen Geräten oder ganzen Gerätegruppen zuweisen. Firmware-Updates lassen sich zudem automatisiert oder zeitgesteuert über das Netzwerk verteilen, beispielsweise in der produktionsfreien Zeit.

„Durch die strategische Zusammenarbeit mit IGEL schaffen wir einen klaren Mehrwert für unsere gemeinsamen Kunden“,„Wir freuen uns über die Kooperation mit einem so erfahrenen und weltweit erfolgreichen Partner im Bereich der Industrie-PCs“, kommentiert IGEL-Geschäftsführer und Leiter der Entwicklungsabteilung Dirk Dördelmann. „Die Zusammenarbeit mit Advantech-DLoG wird nicht zuletzt auch einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass wir unseren weltweiten Marktanteil an Thin Client-Software weiter auszubauen können.“

www.igel.com

www.advantech-dlog.com

Bildquelle: Advantech-Dlog

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok