Nachfolger für CEO Herbott bestellt – Balaton macht Angebote

Kampf um Beta Systems

Nach der Restrukturierung der Berliner Beta Systems Software AG wurde mit Stefan Exner ein neuer CEO gefunden – und eine neue Runde im Kampf um die Aktienmehrheit eingeläutet.

  • Der Hauptsitz von Beta Systems in Berlin

  • Jürgen Herbott als Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG abgelöst

Großaktionär Deutsche Balaton (46 Prozent) will nun die Aktienmehrheit bei Beta Systems, dem auch im AS/400-Markt aktiven Berliner Anbieter von Systemmanagementsoftware. Das Angebot in Höhe von 1,75 Euro je Aktie sei aber nicht angemessen, erklärten Vorstand und Aufsichtsrat gestern in einer gemeinsamen Stellungnahme. Man könne den Aktionären daher nicht empfehlen, das Angebot anzunehmen.

Parallel zu dem Ringen um die Aktienmehrheit gab es auch eine Rochade im Topmanagement. Stefan Exner (54) löst zu Jahrsbeginn 2013 den Vorstandsvorsitzenden Jürgen Herbott ab, der das Amt zum 19. Juli 2010 angetreten hatte. Sein Vertrag mit zweijähriger Laufzeit sei nicht verlängert worden, hieß es auf Anfrage von DV-Dialog zur Begründung. Auf der Homepage wird er aber auch heute noch als CEO geführt.

Exner war zuvor derzeit Geschäftsführer der Rimage Europe GmbH, einem Hersteller von Produktionssystemen für das vollautomatische Brennen von mittleren CD- und DVD-Auflagen, Zweiter Mann im Vorstand bleibt Gernot Sagl, seit 2006 Finanzvorstand der Beta Systems Software AG.

www.betasystems.de

www.deutsche-balaton.de

Bildquelle: Beta Systems Software AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok