Anbindung an das System i

Lotter Gruppe optimiert das Online-Katalog-System

Seit September sind die Großhändler Gebrüder Lotter KG, Ludwigsburg, und die Bornaer Lotter Metall GmbH in der Lage, ihren Kunden per Online-Katalog mit weit über 10.000 Katalogseiten direkten Zugriff auf eine deutlich größere Auswahl an Produkten zu bieten.

Lotter Gruppe

„Wenn sich ein Kunde für ein ­ganz bestimmtes Produkt aus einem Herstellerkatalog interessiert, kann er es online auf der Katalogseite markieren und direkt bei uns bestellen“, freut sich Roland Steng, Leiter Geschäftsentwicklung der Gebr. Lotter KG. „Ob wir als Händler diesen Artikel intern mit einer Artikelnummer angelegt haben, spielt für den Kunden dabei keine Rolle. Ein gutes Beispiel liefert das umfangreiche Sortiment von Herstellern wie Metabo oder Dewalt, was für unsere Kunden zu einer massiven Vergrößerung der Auswahl führt. Uns macht das flexibler – und dank der Bestellnummer im Katalog wissen wir direkt, welcher Artikel gewünscht ist.“

Möglich macht das eine Online-­Katalog-Lösung der Scireum GmbH, die in Zusammenarbeit mit der Vlexgroup an das ERP-System Upos auf dem System i bei Lotter angebunden wurde. Lotter und Lotter Metall ­haben mit Hilfe der Software Catalog Portal System von Scireum ein grund­legendes Problem im Onlinehandel gelöst: Bisher konnten Kunden nur das bestellen, was auch als Artikel im Online-Shop oder im ERP-System angelegt war. Die Printkataloge der diversen Hersteller bieten aber eine bei weitem größere Artikelauswahl, die prinzipiell auch von Händlerseite aus lieferbar ist.

Bislang bestand aber keine Verbindung zwischen den Unterlagen der Hersteller und dem Bestellwesen des Händlers. Die Bestellung so genannter auftragsbezogener Ware konnte nicht vom Kunden selbst durchgeführt werden; sie musste vielmehr von einem Vertriebsmitarbeiter entgegengenommen und manuell abgewickelt werden. Nun fällt dieser Umweg für den Kunden weg; er sucht sich die Artikel selbst im Herstellerkatalog aus und bestellt sie dann direkt beim Händler.

Diese Optimierung ihres Online-­Katalog-Systems ermöglicht der Lotter-Gruppe nun die Abbildung einer Sortimentsbreite und -tiefe weit über die im ERP-System erfassten Artikel hinaus. Weil die Kataloge heute online verfügbar sind und das ERP-System Upos auch katalogrelevante Anfragen verarbeiten kann, können Kunden jegliche Ware problemlos über das System bestellen.

Dazu überprüft Upos zunächst, ob die vom Catalog Portal System übermittelte Bestell- bzw. Artikelnummer bekannt ist. Ist das nicht der Fall, wird eine auftragsbezogene „Divers-Position“ erzeugt und in den Warenkorb gelegt. Dieser ­Warenkorb kann entweder bestellt oder als Angebot angefragt werden. Jede Position enthält eine spezifische URL, über die ein Vertriebsmitarbeiter aus Upos direkt auf relevante Katalogseite springen kann.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok