Trumpf ersetzt altes Opentext-System durch KGS-Server

Schlankes SAP-Archiv

Eine schlanke SAP-Archivierung mit Schwerpunkt auf Cache-Server-Konzept für weltweit verteilte CAD-Dokumente ist jetzt beim Werkzeugmaschinenbauer Trumpf nach längerer Übergangsphase in Betrieb gegangen.

Ein Blick in die Blechfertigung bei Trumpf

Der weltweit tätige Trumpf-Konzern mit Zentrale in Ditzingen löst mit der Archivserver und -client-Software von KGS sein altes Opentext-System ab. Der Grund für die Umstellung auf das neue SAP-Archiv: deutlich niedrigere Lizenzkosten bei gleichzeitig verbesserter Funktionalität. Die KGS-Server werden unter Red Hat Linux betrieben; insgesamt setzt Trumpf diese Server an 15 Standorten weltweit ein.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok