Microsoft und Secunet entwickeln gemeinsam für den deutschen Markt

Sicherheit aus der Cloud

Die Essener Secunet Security Networks AG bietet datensensiblen Organisationen, insbesondere aus dem öffentlichen Sektor, die „Sichere Inter-Netzwerk Architektur“ Sina künftig auch über die Cloud-Plattform Azure von Microsoft an.

Die Kryptografielösung Sina ermöglicht die geschützte Bearbeitung, Speicherung, Übertragung und Nachweisführung von Verschlusssachen (VS) und sensiblen Daten. Die Cloud-Dienste zur Verschlüsselung werden dann via Azure in deutschen Rechenzentren von T-Systems betrieben, wobei der Zugang zu den Kundendaten durch einen deutschen Datentreuhänder kontrolliert wird.

Die gemeinsame Lösung besteht sowohl aus sogenannten On-Premises-Produkten, die der Anwender an einem Übergangspunkt seiner Infrastruktur selbst betreibt, als auch aus vollständig in die Public Cloud integrierten, virtualisierten Lösungen. Eine erste solche On-Premises-Lösung ist der Sina Cloud Connector, über den sich Daten lokal verschlüsseln und in der Cloud speichern lassen; über ein Zusatzmodul ist auch Sharepoint über die Cloud nutzbar.

Beim Einsatz einer Cloud-Lösung für besonders sensible behördliche Daten ist die Kontrolle über die Kryptografie und die verwendeten Schlüssel entscheidend, weiß Secunet-Chef Dr. Rainer Baumgart. Deshalb sollen die Kernfunktionen der bewährten Sina-Technologie, wie Netzwerk- und Datenverschlüsselung, künftig auch über Microsofts Deutschland-Cloud zur Verfügung gestellt werden und Azures Sicherheitsmechanismen (etwa zur Authentifizierung, HSM-Nutzung und Absicherung virtueller Maschinen) in einer Weise, dass die Souveränität über die Schlüssel erhalten bleibt.

„Die Partnerschaft mit Secunet und die Zusammenführung unserer Produkte ermöglicht unseren behördlichen Kunden, die Microsoft Cloud-Lösungen jetzt in gewohnter Weise auch für Anwendungen mit besonders hohem Verschlüsselungsbedarf einzusetzen“, sagt Michael Kranawetter, National Security Officer Microsoft Deutschland. Laut Baumgart wird „eine nahtlose Integration der Kryptografie realisiert“, wobei gleichzeitig die Skalierungsvorteile einer Cloud-Infrastruktur genutzt werden.

Über Sina

Secunet wurde 1997 gegründet, beschäftigt 380 Mitarbeiter und erzielte 2014 mehr als 500 nationalen und internationalen Kunden einen Umsatz von 82,2 Mio. Euro. Das Essener Unternehmen konzentriert sich auf Themen wie Kryptographie, E-Government, Business Security und Automotive Security und entwickelt dafür Produkte vertrauenswürdige Lösungen wie Sina.

Die „Sichere Inter-Netzwerk Architektur“wurde von Secunet im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt und ist das einzige IP-basierte Kryptosystem mit Zulassungen durch das BSI bis zum Geheimhaltungsgrad „Geheim“ sowie internationalen Zulassungen für „EU Secret“ und „Nato Secret“. Insbesondere bei Behörden und Streitkräften ist Sina seit Jahren im Einsatz.

Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok