Softlution bohrt das „E-Business“ der Hoffmann Group auf

Software-Duo für SAP-Anwender

Die Hoffmann Group, ein europaweit aktiver Systempartner für Qualitätswerkzeuge mit mehr als 2.500 Mitarbeitern und 960 Mio. Euro Jahresumsatz 2012, optimiert mit Softwarehilfe sowohl das „Product Information Management“ (PIM) als auch das „E-Business“.

Der Hauptsitz des Traditionsunternehmens Hoffmann in München

Hoffmann, ein Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in München, bietet inklusive der eigenen Premium-Marke Garant rund 55.000 Werkzeuge von 500 Herstellern. Mit einer Warenverfügbarkeit von über 99 Prozent sorgt der SAP-Anwender Hoffmann für eine effiziente Zusammenarbeit mit den über 135.000 Kunden .

Um ihre Marktstellung weiter auszubauen, will die Hoffmann Group in neue Lösungen für die Bereiche Produktdatenmanagement, E-Business und Katalogproduktion investieren – mit Softlution aus Lünen als Beratungs- und Implementierungspartner sowie den beiden Produkten Heiler Enterprise PIM 7 und der Priint:suite von Werk II. Händlern und Herstellern ermöglicht Heiler das Management aller Produktinformationen aus allen Datenquellen für alle Marketing- und Vertriebskanäle.

Das Team von Werk II, auch Pionier des „Database Publishing“ genannt, beschäftigt sich seit 20 Jahren mit dem systemgestützten Publizieren. In diesem Zeitraum wurden hunderte von Projekten in B-to-B-Handel, B-to-C-Handel, Versandhandel, Industrie, Verlagen, Mediendienstleistern und Druckereien umgesetzt. Zur Umsetzung bietet Werk II mit der priint:suite eine komponentenbasierende Lösung für systemgestütztes Print-Publishing mit Schnittstellen zu mehr als 40 Content-Systemen.

www.softlution.de

www.hoffmann-group.com

www.heiler.com

www.priint.com

Bildquelle: Hoffmann Group

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok