Remain Software erlaubt Software-Updates im laufenden Betrieb

TD/OMS in die PHP-Welt erweitert

Vor Weihnachten kündigte der holländische AS/400-Experte Remain Software zwei Erweiterungen für seine Change-Management-Suite TD/OMS an: Den visuellen Überblick über alle PHP-Objekte sowie das Feature „continuous deployment“ für den unterbrechungsfreien Anwendungsbetrieb auch von Unix- und Windows-Anwendungen. Das teilt der Essener Vertriebspartner Vogelbusch mit, über den diese Features in Deutschland erhältlich sind.

Das Feature „continuous deployment“ ist gefragt, wenn Anwendungssysteme keine Pause machen können

„Allzuoft kann eine laufende Anwendung nicht aktualisiert werden“, begründet Walter Ridderhof, IT-Architekt bei Remain, diese Neuerung bei TD/OMS. „Gesperrte bzw. in Gebrauch befindliche Dateien verhindern das.“ Für Kunden, die einen möglichst unterbrechungsfreien Betrieb mancher Anwendungen brauchen, sei das problematisch. Deshalb habe man ein ursprünglich nur für Lansa-Umgebungen gedachtes Feature nun allgemein verfügbar gemacht.

Das Design von TD/OMS basiert auf einem mehrstufigen Betriebskonzept. Das sieht eine Basisumgebung vor, aus der die aktuellen Anwendungen alternierend in zwei verschiedene Betriebsumgebungen eingestellt werden. Während die eine Betriebsumgebung aktiv ist, kann die auch für Backups in einer auf Hochverfügbarkeit ausgelegten IT-Infrastruktur vorgehaltene zweite Betriebsumgebung so oft wie nötig mit geänderten Programmbausteinen aktualisiert werden.

Zu jeder Zeit könne diese ruhende Umgebung aktiviert werden, sagt Ridderhof. Das Deployment-Modul von TD/OMS könne dabei auf unterschiedlichsten Zielsystemen laufen – nicht nur auf IBM i, sondern auch Windows, Unix/Solaris, Linux oder Macs. Gleichzeitig sei dieses neue Feature eine Vorankündigung der Version 7 von TD/OMS, die „früh im Jahr 2015“ geplant sei.

Die ab sofort erhältliche PHP-Erweiterung basiert auf einer graphischen Impact-Analyse der Informationen aus der Entwicklungsumgebung Zend Studio. Die Beziehungen aller Programmobjekte in der PHP-Umgebung lassen sich anzeigen – und nicht nur die zwischen den in TD/OMS verwalteten Objekten. Damit wird ein Management sämtlicher Beziehungen von AS/400-Objekten möglich – sei es aus der RPG-, Java- oder PHP-Welt, sei es irgendeine andere Komponente aus der Datenbank. Außerdem schlägt Remain damit Brücken für PHP-Entwickler, die ihre Arbeit im Team durch Workflow-Tools wie Gravity oder Rational Team Concert verbessern wollen. Außerdem lassen sich andere Tools einbinden, wie z.B. die RPG Toolbox oder X-Analysis.

www.vogelbusch.de

www.remainsoftware.com

Bildquelle: Jürgen Jotzo  / Pixelio.de 

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok