Software AG verkündet Agenda „Adabas & Natural 2050“

Übernahme von Connx Solutions

Mit der Agenda „Adabas & Natural 2050“ erklärt die Darmstädter Software AG ihren Willen, das Produktportfolio rund um ihre Datenbank und die Entwicklungsumgebung über das Jahr 2050 hinaus weiterzuentwickeln und zu unterstützen. Durch die Übernahme des OEM-Partners Connx Solutions, mit Sitz in Redmond/USA, wird dessen Technologie im Bereich Datenintegration und -replikation (u.a. auch für DB2/400 ab V3R1) in diese Agenda eingebunden.

  • CTO Dr. Wolfram Jost will den „Kunden eine einzige, integrierte Plattform für die Digitalisierung zur Verfügung zu stellen, mit der sie die nächste Generation zukunftsfähiger Geschäftsanwendungen entwickeln können.“

  • Eric Duffaut, „Chief Customer Officer“ (CCO) und Präsident der Software AG

„Mit ‚Adabas & Natural 2050‘ zeigen wir unseren Kunden, dass wir den strategischen Wert und die hohe Bedeutung ihrer Unternehmensanwendungen anerkennen und unterstützen. Sie haben viele Milliarden Euro investiert, die es zu schützen gilt“, erläutert Eric Duffaut, Chief Customer Officer. „Aber wir gehen noch weiter: Der gesamten Softwarebranche steht ein Generationswechsel bevor, mit dem möglicherweise ein Verlust an Kompetenzen und Erfahrungen verbunden ist. Es muss unser Ziel sein, dieses Know-How zu sichern, um Jahrzehnte an Entwicklungsarbeit im Bereich der Unternehmensanwendungen zu sichern und zu erweitern. Wir haben eine Antwort auf diese Herausforderung und wollen unsere Adabas & Natural-Kunden auch langfristig unterstützen – über das Jahr 2050 hinaus.”

Den Generationswechsel meistern

Um den Generationswechsel und die damit verbundenen Herausforderungen in Angriff zu nehmen, hat die Software AG ein Serviceportfolio für Adabas und Natural zusammengestellt, um neue Talente zu trainieren, aber auch Anwendungen zu modernisieren, zu verwalten und zu betreiben. Die erst seit Kurzem auf dem Markt verfügbaren „Adabas & Natural Managed Services“ verlängern den Lebenszyklus von Anwendungen. Dabei kommen Services wie Remote DBA, Wartung und Instandhaltung der Anwendungen sowie operativer Support zum Einsatz.

„Unsere Kunden haben seit mehr als 40 Jahren erfolgreich hoch performante, geschäftskritische Anwendungen mit Adabas und Natural entwickelt und eingesetzt", sagt Dr. Wolfram Jost, CTO der Software AG. „Das Ziel unserer Agenda, ist es, Adabas und Natural innovativer zu gestalten und zu erweitern. Das bedeutet, dass wir uns darauf fokussieren, unseren Kunden eine einzige, integrierte Plattform für die Digitalisierung zur Verfügung zu stellen, mit der sie die nächste Generation zukunftsfähiger Geschäftsanwendungen entwickeln können.“

Die Zukunftsleitlinien 2020

Neue Adabas- bzw. Natural-Produktversionen unterstützen dieses Vorhaben, wie in den kürzlich veröffentlichten Zukunftsleitlinien 2020 dargestellt:

- Mobile: Verstärkte responsive Web-Designfunktionen zur schnellen Anwendungsentwicklung mit Natural Web/Ajax-Anwendungen, die für mobile Geräte optimiert sind.

- Big Data: Echtzeitreplikation von Adabas-Daten in In-Memory-Systeme von Terracotta, um so skalierbare Anwendungen und Services im Internet zu ermöglichen. Integration von Apama Streaming Analytics zur Entwicklung von analytischen Lösungen mit Echtzeitanalyse.

- DevOps: Erweiterte Fähigkeiten zur Verbesserung von DevOps-Aufgaben in der Eclipse-basierten Umgebung Natural One (z.B. GIT-Unterstützung, Profiling, Tests).

Letztlich will die Software AG eine „Digitale Business Plattform“ für durchgängige Prozesse auf Basis offener Standards bieten – mit den Kernkomponenten Integration, Prozessmanagement, In-Memory-Datentechnologie, Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Analyse und IT-Architektur-Management. Auf dieser modularen Plattform können Anwender ihre Applikationssysteme von morgen entwickeln, so CTO Jost.

Vor über 45 Jahren gegründet, beschäftigt die Software AG heute über 4.300 Mitarbeiter in 70 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 873 Mio. Euro.

www.softwareag.com

www.connx.com

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok