Bitkom sieht hervorragende Startbedingungen für die IT-Messe

Vertrauen als zentrales Cebit-Thema

Der Branchenverband Bitkom intensiviert sein Engagement bei der Hightech-Schau Cebit, die vom 6. bis 10. März unter dem Leitthema „Managing Trust“ um Vertrauen in die Sicherheit in der digitalen Welt wirbt.

Cebit-Fahnen, Deutsche Messe AG

„Wenn digitale Geschäftsmodelle auf Dauer tragen sollen, ist das Vertrauen der Anwender unerlässlich“, sagte Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf gestern in München. Es gebe weiter hohen Bedarf an Aufklärung in den Berei-chen Datenschutz, Privatsphäre und IT-Sicherheit. Die breite Diskussion habe Anbieter wie Anwender sensibilisiert. Die Cebit sei „die ideale Plattform, um den Daten-Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Verbrauchern zu stärken.“

Der Bitkom selbst will sein Engagement auf der Cebit weiter intensivieren, weil er für die Cebit in diesem Jahr hervorragende Startbedingungen sieht. „Das Geschäftsklima im Hightech-Sektor ist sehr gut“, gibt sich Kempf für 2012 zuversichtlich. „Eine breite Mehrheit der Anbieter rechnet mit steigenden Umsätzen. Das ist eine sehr gute Ausgangslage für die Leitmesse unserer Industrie.“

Der Bitkom (Hauptstand Halle 4, A12) will auf der Cebit die Top-Themen der Branche in speziellen Ausstellungsbereichen bündeln und anschaulich machen – auf insgesamt 4.000 Quadratmetern. Neben Themen wie Cloud Computing, Breitband und Thin Clients wird es erstmals auch einen Gemeinschaftsstand und ein Forum zu Enterprise Content Management (ECM) geben. Hier eine Auswahl der wichtigsten Bitkom-Projekte in Hannover:

-Cloud Computing World: Vollkommen neue Geschäftsmodelle, die sich für die Anwender von Cloud-Services eröffnen, stehen im Mittelpunkt auf 1.400 Quadratmetern in Halle 4 (Stand A57/58).

-Broadband World: Superschnelle Breitband-Anschlüsse für die Kommunikation von morgen; führende Unternehmen und Organisationen zeigen ihre Lösungen in den neuen Mobilfunk- und Festnetzen (Halle 13, Stand C39).

-Enterprise Content Management (ECM): In Halle 3 (Stand A18) soll ein breites Lösungsangebot für alle Prozessschritte der Verarbeitung digitaler Inhalte im Unternehmen zu sehen sein - von Datenerfassung bis Output-Management.

- Thin Clients und Server Based Computing: Im Fokus stehen stehen in Halle 4 (A04) Desktop-Virtualisierung und Kosteneffizienz.

www.bitkom.org

www.cebit.de

Bildquelle: Deutsche Messe AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok