Intelligente Nutzung von Daten entlang des Asset Life Cycle

Smart Data und Data Analytics

Am 05. Und 06. Dezember 2019 in Berlin

Die generierten Daten aus Betrieb und Wartung industrieller Anlagen werden zwar im großen Stil erhoben und gespeichert, bleiben aber aufgrund unterschiedlicher Ablagesysteme, mangelhafter Datenqualität und fehlendem Analysewissen oft ungenutzt. Doch wie gelingt es, diese enormen Datenmengen zu vernetzen, strukturieren undanalysieren, um daraus „Smart Data“ zu erzeugen?

Das 2. Fachforum „Smart Data und Data Analytics in Instandhaltung und Technik“ veranschaulicht in einer Vielzahl von Experten- und Praxisberichten, wie sich mittels eines strukturierten Datenmanagements (Speicherungs- und Analysekonzepte) die Effizienz der Abläufe entlang des gesamten Anlagenlebenszyklus signifikant steigern lässt. Teilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in aktuelle Smart-Data- und Data-Analytics-Lösungen führender Industrieunternehmen wie Covestro, Daimler, Deutz, Festo, Georgsmarienhütte, Gerolsteiner Brunnen, Sabic Polyolefine, SAP und Schildknecht.

Im Fokus stehen Themen wie die Datenqualität und Prozessrelevanz als kritische Stellgröße für Data Analytics und Machine Learning, der Einsatz von Datenportalen, Smart Devices in Instandhaltung und Technik sowie das Zusammenspiel von Sensoren, Aktoren und Steuerungen. Darüber hinaus werden das Vorgehen bei der Datenbeschaffung, -aufbereitung, -auswertung und Mustererkennung sowie die Voraussetzungen der Digitalen Transformation im Instandhaltungsumfeld, über Data Analytics als Wertschöpfungsfaktor bis hin zu ersten Praxiserfahrungen beim Einsatz von Predictive Maintenance, thematisiert.

Weitere Informationen und die Anmeldung sind hier zu finden.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok