Pitney Bowes präsentiert Portrait Miner 6.0

360-Grad-Blick

Pitney Bowes Business Insight (PBBI) lanciert mit der neuen Version der Lösung Portrait Miner 6.0 eine wichtige Weiterentwicklung innerhalb seiner Customer-Analytics-Produktfamilie.

Rundumblick, Bildquelle: djajo1/sxc.hu

Die Softwarelösung mit dem branchenweit höchsten Visualisierungs- und Automatisierungsgrad soll nun eine präzisere Vorhersage des Kundenverhaltens ermöglichen. Durch ein besseres Kundenverständnis und die Automatisierung des prädiktiven Modellierungsprozesses können Marketinganalysten mit Portrait Miner ihre Kampagnen zielgenau ausrichten und sowohl die Rentabilität als auch den Return-on-Investment (ROI) ihrer Verkaufs- und Marketingkampagnen optimieren.

Christian Reder, Anwender von Portrait-Customer-Analytics-Lösungen und Senior Professional für den Bereich Customer Insights bei der T-Mobile Austria GmbH, bestätigt: „Das neue Release ist wie für uns gemacht: Die überarbeitete Benutzeroberfläche ermöglicht es Anwendern, schneller produktiv zu werden, und die neuen Assistenten und Automatisierungsfunktionen helfen dabei, Aufgaben in rekordverdächtiger Zeit zu erledigen.“

Bei der Interpretation von Daten, der Profilierung von Kunden und der Vorbereitung fundierter Entscheidungsprozesse stehen Customer-Insight-Teams unter Zeitdruck. Dank der umfangreichen automatisierten Visualisierungs- und Analysefunktionen von Portrait Miner können sie nun zuverlässige Prognosen des Kundenverhaltens erstellen und damit wichtige Einblicke schneller im gesamten Unternehmen bereitstellen, heißt es. Durch die Erschließung von Kundendaten und den 360-Grad-Blick auf die Kundenbasis eigne sich Portrait Miner für die Prognose renditerelevanter Verhaltensweisen, Trends und anderer Faktoren wie Kundenabwanderung, Cross-Selling- und Up-Selling-Chancen, Kampagnenplanung und -segmentierung, Kundenzufriedenheit und -bindung sowie Kundenwertsteigerung.

Als direktes Upgrade der bestehenden Portrait-Customer-Analytics-Lösungen bietet Portrait Miner 6.0 laut Hersteller neue Features, mit denen die Unternehmen eine Fülle von neuen geschäftlichen Herausforderungen bewältigen können: Warenkorbanalyse, Identifizierung von „Best-next-offer“-Vorschlägen, Bestimmung der Kaufreihenfolge sowie Marketingeffektivitätsanalyse.

Die neue Version verfügt laut Anbieter außerdem über zusätzliche Erweiterungen im Bereich Location Intelligence, mit denen sich die Prognosegenauigkeit durch die Einbeziehung räumlicher Informationen um bis zu 30 Prozent verbessern lässt. Ebenso nützlich seien leistungsfähige neue Datenaufbereitungsoptionen für die schnelle Datamart-Erstellung. Zu den weiteren Pluspunkten zählen ausgefeilte Algorithmen und Datenaufbereitungsfunktionen, eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit und Performance, die erweiterte Microsoft-Office-Integration und -Plattformunterstützung sowie eine überarbeitete Benutzeroberfläche für schnellere und einfachere Dateneinblicke.

„Jedes beliebige Business-Intelligence-Tool kann Auskunft darüber geben, wie viele Kunden im vergangenen Monat abgewandert sind. Nur wenige Lösungen sagen jedoch etwas darüber aus, wie hoch die Fluktuationsrate im kommenden Monat sein wird, welche Kunden unter Umständen für das Unternehmen gerettet werden können und wie sich dies erreichen ließe“, erläutert Mark Smith, Senior Vice President und General Manager für den Bereich Customer Analytics and Interaction bei Pitney Bowes Business Insight. „Mit Portrait Miner 6.0 erhalten Geschäftsanwender, wie z. B. Marketingexperten und Mitarbeiter mit Kundenkontakt, ein klares Bild davon, wie ihre Kundenbasis segmentiert werden sollte und wie sich die einzelnen Segmente verhalten werden.“

www.pbinsight.de

Bildquelle: djajo1/sxc.hu

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok