Versicherer erneuert CRM-Lösung

360-Grad-Sicht für Vermittler

Eine maßgeschneiderte B2B-Vertriebspartnerbetreuung ist für Versicherungsunternehmen ein entscheidender Erfolgsfaktor. Auch die Bayerische wird im Vertrieb von unabhängigen Maklern unterstützt. Um diese Vermittler optimal zu betreuen, setzt die Bayerische auf die neue CRM-Version.

Symbolbild Kundennetzwerk

Erst 2018 hatte die Bayerische ihren Maklervertrieb neu ausgerichtet.

Die Bayerische nutzt „BSI CRM“ standardnah, ehemals eigenentwickelte Funktionalitäten sind durch den Produktstandard abgedeckt. Um eine Softwareentwicklung zu gewährleisten, die dem Bedarf in der Branche entspricht, steht der CRM-Anbieter in engem Kontakt mit Versicherern. Diese können direkt beim Softwarehersteller Wünsche und Ideen zu Softwarelösungen einbringen und so die Tools, mit denen sie später arbeiten, selbst mitgestalten. Die Lösung bietet eine ganzheitliche 360-Grad-Sicht für Vermittler inklusive aller Daten und Interaktionen sowie das Kontakt- und Aufgabenmanagement und Terminierungsmöglichkeiten, alles auf Basis von gezielten Vermittlerselektionen.

Durch den kontinuierlichen und vielfältigen Input aus der Branche konnte BSI das Produkt für die Bayerische direkt so konfigurieren, wie es dem Bedarf des Kunden entsprach, und zwar ohne große Anpassungen. „Wir profitieren nicht nur enorm von den Innovationen aus dem Update, sondern sind bei dieser Gelegenheit auch gleich in die Cloud migriert. Zuvor lief der Betrieb der Lösung bei der Versicherungsgruppe die Bayerische on-premises. Das garantiert uns zukünftig mehr Flexibilität und ein Maklervertriebssystem, das stets up-to-date ist“, freut sich Dominik Brandt, Leiter Makler-Dienstleistungs-Center (MDC) von der Bayerischen.

Softwaregestützter Gesamtprozess schafft Synergien

Mit der Software hat jeder Maklerbetreuer die Möglichkeit, mit einer individuell konfigurierten Ansicht zu arbeiten: Dabei tragen eine einheitliche Makler-Interessenten-Verwaltung sowie eine nutzerfreundliche Übersicht zu anstehenden Besuchen, Geburtstagen, Wiedervorlagen und anderen wichtigen Terminen dazu bei, dass Makler lückenlos nach den hohen Qualitätsstandards der Bayerischen informiert und betreut werden. Die integrierte Lösung ermöglicht es, auch den Endkundenvertrieb und das Marketing „anzudocken“ und einen IT-gestützten kundenzentrierten Gesamtprozess über den Lebenszyklus von Kunden und Vermittlern herzustellen. Weg von Insellösungen, hin zu einer integrierten Lösung mit entsprechenden Synergien.

Erst 2018 hatte die Bayerische ihren Maklervertrieb mit einem „Partner- und Kooperationsvertrieb“ neu ausgerichtet, um verstärkt für eine aktive Zusammenarbeit mit der Bayerischen zu werben, die Kommunikation mit den Vermittlern zu stärken und diesen vertriebliche Impulse zu bieten. Das klare Ziel besteht darin, weitere Marktanteile zu gewinnen.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok