SEPA-Generalprobe

Adesso entwickelt Testverfahren für die Commerzbank

Die Commerzbank unterstützt ihre Firmenkunden im Vorfeld der im Februar 2014 anstehenden Änderungen im Zahlungsverkehr: Sie liefert den Kunden, die kurz vor der SEPA-Migration stehen, individuelle Testdaten.

Diese Testdaten können die Kunden nutzen, um ihre Finanz-Management-Systeme auf die Verarbeitung von SEPA-Cash-Management-Nachrichten (MT94x, DTI und CAMT) vorzubereiten. Entwickelt und umgesetzt wurde die IT-Lösung dafür vom IT-Dienstleisters Adesso AG. Die Experten entwickelten auf Basis des "Adesso Financial Format Data Converter" ein Softwareprodukt, das alle Nachrichten im bestehenden Format sowie im neuen SEPA-Format erstellen kann. Der Converter ist ein Finanz-Daten-Konvertierungswerkzeug, das für solche SEPA-Anwendungsfälle entwickelt wurde.

SEPA, ­ die Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrs, ­ betrifft fast jede Branche. Wo immer Zahlungen angewiesen, Lastschriften eingezogen oder Buchungen überwacht werden, gilt es, die neuen XML-Formate zu verarbeiten. Außerdem dürfen ab Februar 2014 im SEPA-Zahlungsverkehr ausschließlich die IBAN (International Bank Account Number) und ­ zusätzlich im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr ­ der BIC (Business Identifier Code) verwendet werden.

Für die IT-Verantwortlichen der Commerzbank ist die Umstellung auf SEPA ein Großprojekt: 170 SEPA-relevante IT-Systeme wurden identifiziert, die von der SEPA-Regulatorik betroffen und anzupassen sind. Auf Basis dieser Analyse haben die Experten eine konzernweite Strategie entwickelt, die die Aktivitäten in allen Bereichen koordiniert. Genauso wichtig wie der Blick auf die eigenen Systeme ist für die Commerzbank die Frage nach der Umstellung mehrerer 100.000 Firmenkunden. Diese müssen sich darauf einrichten, dass die Formate der Bank-zu-Kunde-Nachrichten zusätzliche Daten enthalten und optional durch neue Nachrichtentypen (ISO 20022 CAMT.05x) ersetzt werden können.

Mit kundenindividuellen Cash-Management-Nachrichten können Unternehmen prüfen, ob die Daten, die sie von der Bank zurückerhalten, korrekt von
ihrem eigenen Finanz-Management-System verarbeitet werden. Im Zentrum der Erstellung dieser Daten steht der "Adesso Financial Format Data
Converter" auf Java-Basis, eine Out-of-the-Box-Lösung aus Open-Source-Komponenten. Diese könne schnell an die Anforderungen der Testreihe angepasst werden. Der Converter analysiert, validiert und konvertiert Finanztransaktionsdaten aus verschiedenen Formaten. Die genutzte Java-Technologie soll für den Konvertierungsservice auch die Integration in bestehende Anwendungslandschaften erlauben.

"Für die Commerzbank", so Klaus Müller, Fachlicher Leiter des SEPA-Konzernprojektes bei der Commerzbank, "ist der Converter eine essenzielle Komponente im Testangebot, das unseren Firmenkunden hilft, die Herkulesaufgabe SEPA problemlos zu meistern."

www.commerzbank.de

www.adesso.de

Bildquelle: Commerzbank AG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok