Enterprise Search

Alternativen zur Google Search Appliance

Die Google Search Appliance wird eingestellt. Jetzt sind Alternativen gefragt, die denselben Komfort ermöglichen.

Google stellt seine bisherige Search Appliance ein. Diese karge Meldung sorgte gestern für Aufregung in zahlreichen Unternehmen. Die Enterprise-Dateisuche basiert vielfach auf der Leistungsfähigkeit des Google-Klassikers - einer Standalone-Lösung, die Unternehmen recht einfach in ihre IT-Infrastruktur integrieren konnten.

Ab 2017 will das Unternehmen keine neuen Geräte mehr verkaufen. Die Lizenzen für bestehende Appliances werden anschließend noch für ein Jahr verlängert, dann ist Schluss mit dem 2002 eingeführten Produkt. Aus Google-Sicht ist die mit der Appliance ausgelieferte Suchtechnik veraltet. Die eigentliche Google-Suche sei durch Machine Learning, Knowledge Graph und Sprachsuche viel weiter.

Außerdem ortet Google die Zukunft der Unternehmenssuche in der Cloud. Offensichtlich testet Google bereits einen Nachfolger der Appliance bei ausgewählten Kunden. Kurz und gut: Google möchte lieber einen aus Betreibersicht weniger aufwendigen Cloudservice vermarkten.

Diese Entscheidung entspricht grundsätzlich dem technischen Stand und ist zukunftsweisend. Nur: Sie trifft in Europa und vor allen Dingen in Deutschland auf Unternehmen, die gerade erst von der Safe-Harbor-Entscheidung des europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Ihrer Skepsis gegenüber US-Clouddiensten bestätigt worden sind.

Da sind Alternativen zur Google Search Appliance (GSA) gefragt, die idealerweise auch aus dem europäischen Markt kommen sollten. Zurzeit gibt es drei größere Anbieter in der EU, deren Technologie mit der Google Search Appliance konkurrieren kann.

Mindbreeze InSpire Appliance

Die Mindbreeze GmbH aus Linz (Österreich) bietet mit InSpire eine Enterprise Search-Appiance für die unternehmensweite Suche, die auf einer selbst entwickelten Suchmaschine basiert. Dabei werden alle Arten von strukturierten oder unstrukturierten Datenquellen durchsucht.

Der große Vorteil dieser Lösung: Sie kann die GSA relativ unkompliziert ersetzen. Der Import der bestehenden GSK-Konfiguration ist leicht möglich. Außerdem kennt die Appliance alle relevanten Schnittstellen. Bei Bedarf ist es auch möglich, den Look&Feel der GSA zu erhalten.

Searchdaimon Enterprise Search

Die Open-Source-Software aus Norwegen startet eine Volltextsuche in strukturierten und unstrukturierten Daten. Dabei werden neben Datenbanken und Webseiten auch Daten von Exchange, SharePoint, lokale Dateien sowie Officeformate durchsucht.

Grundsätzlich kann die Software entweder auf einem eigenen Server oder in einer virtuellen Maschine unter VMWare, Xen oder VirtualBox laufen. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, die Anwendung als vollständige und fertig konfigurierte Hardware-Appliance zu kaufen.

Swisscows Company Search Appliance

Gerade mal zwei Wochen auf dem Markt ist die neue „Swisscows Company Search Appliance“ des Schweizer Softwareherstellers Hulbee AG, der die Swisscows-Suchmaschine betreibt. Die Lösung wird zusammen mit dem IT-Unternehmen Wortmann AG gebaut.

Im Rahmen der Kooperation läuft „Hulbee Enterprise Search“ auf der Terra-Hardware von Wortmann. Die Engine durchsucht alle Arten von Dokumenten, unter anderem typische Bürodokumente (Word, Excel, Acrobat), E-Mails und Webseiten. Darüber hinaus gibt es eine semantische Suche speziell für deutsche Sprache.

Bildquelle: Thinkstock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok