Telekom wählt Ericsson

Aufbau des 5G-Netzes in Deutschland

Die Deutsche Telekom will ihr Mobilfunknetz mit 5G-fähigen Multi-Standard-Lösungen von Ericsson modernisieren.

5G-Netz in Deutschland

Ericsson wurde mit der Bereitstellung des Multi-Standard-Funknetzes für eine von zwei Regionen der Deutschen Telekom in Deutschland beauftragt.

Für die Modernisierung des Mobilfunknetzes in Sachen 5G hat die Deutsche Telekom den Kommunikationsspezialisten Ericsson als Zulieferer für das Netz in einem von zwei Regionen in Deutschland ausgewählt. Das modernisierte Netz soll den Mobilfunkkunden verbesserte Leistungsfähigkeit bieten.

Ericsson wird das 2G-, 3G- und 4G-Netz der Telekom mit einer Multi-Standard-Lösung modernisieren. Der Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren umfasst ein Multi-Standard-Radio-Access-Network basierend auf dem Baseband-6630-Produkt, weiteren Multi-Standard-Radio-Komponenten und dem Network Manager für OSS sowie Wartung und Dienstleistungen in den Bereichen Hard- und Software. Das neue OSS für das Funknetz soll zudem ein integriertes Netzmanagement ermöglichen.

Arun Bansal, Senior Vice President und Leiter des Marktgebiets Europa und Lateinamerika, erklärt hierzu: „Wir können mehrere Standards auf der gleichen Baseband-Hardware ausführen. Zudem kann ein 5G-Upgrade durch einen Software-Download durchgeführt werden. Dabei bringen wir Erfahrungen aus unseren weltweiten 5G-Aktivitäten ein, um sicherzustellen, dass die Deutsche Telekom über fortschrittliche Hardware und Software verfügt.“

Bildquelle: Thinkstock/Getty Images

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok