Big-Data-Lösungen dank Hadoop

Aussagekräftige Business Intelligence extrahieren

Quest Software, Inc. (jetzt Teil von Dell) hat den Launch der drei neuen Lösungen Kitenga Analytics, Toad for Hadoop und Share Plex mit Hadoop-Funktionalität angekündigt. Kunden sollen eine Komplettlösung für die Applikationsentwicklung, Datenreplikation und Datenanalyse erhalten.

Bisher fehlten oft die technischen und analytischen Fähigkeiten, die zur Erzeugung aussagekräftiger und geschäftsrelevanter Informationen aus den riesigen gespeicherten Datenmengen benötigt werden. Mit den neuen Lösungen sollen Anwender Hadoop schneller integrieren und ihre Big Data auswerten können und so wichtige Informationen extrahieren. Mit seiner Erfahrung im Datenbank-Management will Quest den Big-Data-Bereich auch IT-fernen Personen leichter zugänglich machen.

Darin Bartik, Vice President und General Manager Database Management, Quest Software: „Unsere Kunden möchten Hadoop aufgrund der damit verbundenen Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichen Datenmanagement-Technologien so schnell wie möglich einsetzen. Allerdings reicht Hadoop allein nicht aus. Dasselbe gilt für bestehende hauseigene Business Intelligence (BI) Implementierungen der Unternehmen sowie Data Warehouses. Was die Kunden wollen, ist eine benutzerfreundliche Self-Service-Analyse-Lösung, um wichtige Informationen aus den Daten zu gewinnen, unabhängig davon, welche Systeme sie nutzen oder wo die Daten abgelegt sind. Dafür benötigen sie Tools, mit denen die Mitarbeiter alte und neue Systeme gleichzeitig verwalten können. Genau das liefern wir jetzt.”

John Igoe, Executive Director Open Source Cloud and Big Data Solutions, Dell: „Gemeinsam mit Quest bietet Dell den Kunden jetzt Lösungen, mit denen sie aus ihren riesigen Informations- und Datenmengen das Beste herausholen können. Das Big Data Analytics Toolset erkennt verborgene Muster und unbekannte Informationen, die für herkömmliche BI-Lösungen in den großen Mengen herkömmlicher und nicht-herkömmlicher Daten unsichtbar bleiben. Darauf basierend können Unternehmen Entscheidungen für den Geschäftserfolg treffen.”
 
Kitenga Analytics

Mit dem kürzlich erfolgten Zukauf von Kitenga will Quest seinen Kunden nun die Analyse strukturierter, teilstrukturierter und unstrukturierter Daten, die in Hadoop abgelegt sind, ermöglichen. Kitenga Analytics ist ab sofort verfügbar und verspricht ausgefeilte Funktionen wie Textsuche, maschinelles Lernen und ausgereifte Visualisierungen. Der Zugang erfolgt über eine Schnittstelle, die keine komplexen Programmierkenntnisse oder Wissen über den Hadoop-Stack erfordert. Mit Kitenga Analytics und der Quest Toad Business Intelligence Suite sollen Unternehmen eine vollständige Self-Service-Analyse-Umgebung erhalten, mit denen Business- und System-Analysten mit diversen Hintergründen und Jobrollen arbeiten können.

Die neue Kitenga Analytics Software von Quest sei für professionelle Anwender im Unternehmen ausgelegt, die keine Programmierkenntnisse haben, so die Anbieter. Verteilte Informationen werden aus dem IT-Lab herausgeführt und in die Welt der Business-Analysten übersetzt, welche dann Big Data mit Hilfe vertrauter Drag-and-Drop-Tools bearbeiten können.

Das verspricht Quest Kitenga Analytics:

  • Es reduzierte Komplexität von Hadoop und Map Reduce bei der Verarbeitung großer Datenmengen bei gleichzeitiger Konzentration auf Workflow-Pipelines zur Erzeugung spezifischer Analyse- und Data-Mining-Ergebnisse.
  • Mining-Problemstellungen bei Big Data werden in gewinnbringende Analysen mit einer nutzerzentrierten Umgebung zur Entwicklung von Content Mining Workflows umgewandelt.
  • Die Lösung verfügt darüber hinaus über kombinierte Ansichten für Suche und Auto-Vorschläge mit Ranking und Fähigkeit zur Analyse und Strukturierung großer Mengen an unstrukturierter Information: der Analyst erhält nicht nur eine Liste mit Ranking, sondern auch eine intelligente, analytische Ansicht und anpassbare Anforderungen an Big Data Intelligence für diverse Bereiche, darunter Sales, Marketing und Finanzen etc.

 
Toad for Hadoop

Die Quest-Lösung Toad hat über zwei Millionen Anwender. Die neue Lösung Toad for Hadoop soll Datenbankentwicklern und Datenbankadministratoren (DBA) dabei helfen, die Lücke zwischen dem vorhandenen Wissen über relationale Datenbank-Management-Systeme und der neuen Hadoop-Welt zu schließen. Toad ermöglicht Abfrage- und Daten-Management-Funktionen für Hadoop und bietet eine Schnittstelle für die Datenübertragung mit Hilfe des Quest Hadoop Connectors.
 
Share Plex mit Hadoop-Fähigkeit

Quest Software hat ferner Share Plex für Oracle Hadoop-fähig gemacht. Share Plex ist die robuste, hochleistungsfähige Oracle-to-Oracle-Datenbankreplikationstechnologie. Für missionskritische und hochverfügbare Unternehmenssysteme soll die neue Lösung ohne Ausfallzeiten nahtlos mehrere Kopien der Oracle-Daten für die gleichzeitige Verschiebung zu einer anderen Oracle-Umgebung und zu Hadoop erzeugen. Die Kunden haben die Wahl, wie sie die Oracle- und Hadoop-Umgebungen hinsichtlich der Datenanforderungen optimieren wollen. Mögliche Optionen sind Hochverfügbarkeit, Analyse und Reporting, Bild- und Textverarbeitung sowie allgemeine Archivierung. Die Architektur verspricht eine skalierbare Datenverteilung vor Ort, in der Cloud sowie über mehrere Rechenzentren ohne einen einzelnen Point of Failure.

Das Kitenga-Lösungspaket ist ab Ende November verfügbar. Die Preise und Verfügbarkeit von Toad für Hadoop und SharePlex mit Hadoop-Fähigkeit stehen voraussichtlich ab Januar 2013 fest.

www.quest.com
www.kitenga.com

Bildquelle: Altmann / pixelio.de

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok