Blue Yonder für Kaiser’s Tengelmann

Automatisierte Warendisposition

Nach Abschluss eines erfolgreichen Piloten soll die Lösung von Blue Yonder bis Ende 2015 flächendeckend in den Filialen von Kaiser’s Tengelmann zum Einsatz kommen.

Blue Yonder, der SaaS-Anbieter von Predictive Applications, soll die Warendisposition für Kaiser´s Tengelmann automatisieren. Mit dem jetzt gestarteten Projekt verfolgt Kaiser´s Tengelmann das Ziel, den Aufwand bei der Absatzplanung in den Filialen zu reduzieren, Absatzvorhersagen zu präzisieren und die Kundennachfrage an den einzelnen Standorten bedarfsgerecht zu erfassen. So soll die Wettbewerbsfähigkeit auf Basis detaillierter Prognosen verbessert werden.
 
Bereits 2013 wurde ein Pilotbetrieb in drei Filialen über einen Zeitraum von drei Monaten durchgeführt. Von Oktober bis Dezember wurde mittels der Software von Blue Yonder für die Sortimente Spirituosen und Obst- sowie Gemüsekonserven automatisch Ware bestellt. Ziel des Piloten war es, die Funktionsweise des Systems im täglichen Ablauf zu testen und zu betrachten. Ein zentrales Dispositionsteam von drei Personen begleitete und steuerte dabei den Prozess bei Tengelmann.
 
„Die Filialen unterscheiden sich von Standort zu Standort, was eine besondere Herausforderung hinsichtlich der bedarfsorientierten Warenbeschaffung ist. Wir haben eine praktikable Lösung gesucht, die sich in unseren Systembetrieb integrieren und einfach zentral steuern lässt. So kann letztlich jeder Mitarbeiter von der Software profitieren. Die nötigen Voraussetzungen wurden mit dem Abschluss der Einführung der geschlossenen Warenwirtschaft 2011 geschaffen. Für uns ist die Einführung von Prognoseverfahren im Dispositionsumfeld eine wichtige Investition in die Zukunft unserer Filialen und deren Prozesse“, erklärt Dr. Henrik Haenecke, Geschäftsführer bei Tengelmann.

Über- oder Unterbestände mittels Automatisierung verhindern

Im Pilotzeitraum konnten kostspielige Über- oder Unterbestände mittels Automatisierung verhindert werden, was die Warendisposition überschaubarer und kostengünstiger für die jeweilige Filiale macht. Des Weiteren konnten Leerkäufe durch präzise Absatzprognosen vermieden und das Sortiment vollständig dem Kunden präsentiert werden. Anhand weniger Parameter sind Verwaltungsabläufe nicht nur besser steuerbar, sondern Bestellprozesse schneller und effizienter gestaltet worden. Aufgrund der erfolgreichen Durchführung hat sich Kaiser’s Tengelmann dafür entschieden, die Lösung flächendeckend einzusetzen.
 
Ab Anfang November 2014 sollen zehn Filialen mit der Predictive Analytics Suite von Blue Yonder arbeiten. 2015 werde dann der Rollout durchgeführt, so die Unternehmen. Die Lösung soll dann in allen 501 Filialen in Deutschland zur Anwendung kommen. Mittelfristig soll die Warendisposition für das Trockensortiment, Non-Food und Molkereiprodukte automatisiert ablaufen, was rund 50 Prozent des Gesamtsortiments ausmacht.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok