IPK modernisiert HR-Management

Beste Wachstumsbedingungen für die Wissenschaft

Das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) nutzt im Personalmanagement künftig die HR-Lösung von P&I. Mit dem integrierten Komplettsystem ersetzt das renommierte Forschungszentrum seine bisherigen Insellösungen.

Im Mittelpunkt der Forschung des Leibniz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung steht die Erarbeitung neuer Erkenntnisse und Technologien mit dem Ziel einer umfassenden Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben gehört zu den großen, international bedeutsamen Zentren der Pflanzenforschung. Mit seinen rund 550 Mitarbeitern bearbeitet es Probleme der modernen Biologie vorrangig an Kulturpflanzen. Im Personalmanagement nutzte die Forschungseinrichtung bislang eine Mischung verschiedener Softwarelösungen und Abrechnungsmethoden.

Hintergrund für die Suche nach einer integrierten HR-Softwarelösung war deshalb das Ziel, Doppelerfassungen zu vermeiden und den administrativen Aufwand in der Personalabteilung zu verringern.

„Uns war es vor allem wichtig, die Schnittstellen zu reduzieren", erläutert Wilma Klaasen-van Husen, Leiterin Personalwesen beim Leibniz-Institut. „Sämtliche HR-Bereiche wie Zeitwirtschaft, Reisekostenabrechnung, Stellenplan oder Urlaubs- und Fehlzeitenerfassung sowie das webbasierte Mitarbeiterportal und die Personalentwicklung sollen auf eine einheitliche Datenbank zugreifen."

Beim IPK sind bereits seit Anfang des Jahres die P&I-Module Stellenplan, Zeitwirtschaft sowie die Entgeltabrechnung in der Forschungseinrichtung im Einsatz. In der Umsetzung befinden sich derzeit die Reisekosten, die Personalentwicklung und die Personalkostenplanung. Die Einführung eines webbasierten Führungskräfte- und Mitarbeiterportals ist ebenfalls in Planung.

Klaasen-van Husen: "Unsere Führungskräfte erhalten einen aktuellen Einblick ihres Personalbestands, verbunden mit dem Zugriff auf Finanzierung, Befristung und Stellenbesetzung. Das Webportal P&I HCM soll zu einer vollwertigen Intranetplattform ausgebaut werden und sowohl Workflows als auch Genehmigungswesen bereitstellen."

Den Mitarbeitern steht zukünftig ein Antrags- und Genehmigungsverfahren zur Verfügung. Dies soll die Kommunikation im Institut erleichtern und beschleunigen. Auch Gehaltsabrechnungen sollen die Mitarbeiter zukünftig elektronisch über das Portal erhalten.

www.ipk-gatersleben.de
www.pi-ag.com

Bildquelle: © IPK

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok