Reaktion auf Mitgliederzuwachs

Breko verstärkt Präsidium und Vorstand

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) trägt dem Mitgliederwachstum Rechnung und hat Präsidium sowie Vorstand weiter verstärkt. Auf der heutigen Mitgliederversammlung in Berlin wurden ein zweiter Vizepräsident sowie drei neue Mitglieder in den Vorstand des führenden deutschen Glasfaserverbands gewählt. Der Verband vertritt mittlerweile knapp 320 Mitgliedsunternehmen, darunter rund 185 Netzbetreiber.

Breko verstärkt Präsidium und Vorstand

Als Reaktion auf den Zuwachs an Mitgliedern verstärkt der Breko-Verband nun sein Führungsteam.

Zweiter Vizepräsident des Breko ist ab sofort Alfred Rauscher (Geschäftsführer der R-Kom), der bislang als Schatzmeister verantwortlich zeichnete. Seine Position übernimmt Bernhard Palm (Geschäftsführer der Netcom BW).

Den Vorstand verstärken ab sofort Walter Denk (Vorsitzender der Geschäftsführung bei 1&1 Versatel), Stephan Drescher (Geschäftsführer der Envia Tel) sowie Dirk Sasson (Geschäftsführer der Stadtwerke Schwedt).

Das Gremium verlassen hat Valentina Daiber (Chief Officer Legal and Corporate Affairs bei Telefónica Deutschland), die sich aufgrund des Ausscheidens ihres Unternehmens aus dem Verband zum Jahresende nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Breko-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers dankt Valentina Daiber ausdrücklich für ihren großen Einsatz als Vorstandsmitglied sowie das Engagement von Telefónica in den vergangenen Jahren.

Präsident Norbert Westfal (Sprecher der Geschäftsführung der Ewe Tel) und Vizepräsident Karsten Kluge (Geschäftsführer Thüringer Netkom) wurden heute im Amt bestätigt und bilden mit Alfred Rauscher und Bernhard Palm damit das nun vierköpfige Präsidium des Verbands.

Norbert Westfal freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem erweiterten Präsidium sowie den neuen Vorstandsmitgliedern und sieht den Verband für die Zukunft weiter positiv: „Mit dem neuen, vergrößerten Team in Präsidium und Vorstand können wir die Interessen unserer Mitglieder noch besser abdecken.“

Auch der Verbandsgeschäftsführer Dr. Stephan Albers sieht positiv in die Zukunft: „Da die Mitglieder klar auf die zukunftssichere Glasfaser setzen, ist der Verband thematisch absolut richtig aufgestellt. Wir werden auch weiterhin alles daran setzen, dass Deutschland mit flächendeckend verfügbaren Glasfaseranschlüssen bis in alle Gebäude die beste digitale Infrastruktur bekommt.“

Bild: Breko

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok