IT-Transformation

Checkliste: So klappt die Multi-Cloud-Strategie

Eine zentrale Rolle der IT-Transformation spielt die Cloud. Unternehmen nutzen zig IT-Plattformen, um den Anforderungen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen gerecht zu werden. Dabei betreiben sie ihre Workloads häufig auf mehreren Clouds – und setzen auf eine Multi-Cloud-Strategie.

  • Multi-Cloud-Strategie

    Angekommen in den Wolken – immer mehr Unternehmen setzen auf eine Multi-Cloud-Strategie.

  • Alex Fürst, Vice President DACH bei Rackspace

    Alex Fürst, Vice President DACH bei Rackspace

Auf diese Weise reagieren Unternehmen auf die Entwicklungen der letzten Jahre hinsichtlich einer immer höheren Komplexität und Anforderungsvielfalt digitaler Workloads. Gemäß der Studie „Hybrid- & Multi-Cloud-Services“ nennen mehr als 56 Prozent der befragten Unternehmen die steigenden Anforderungen durch den Betrieb digitaler Workloads sowie die Limitierungen einzelner Infrastrukturen (39 Prozent) als entscheidende Gründe für zukünftige Hybrid- und Multi-Cloud-Strategien.

Die Multi-Cloud bietet in der Regel vor allem eins: eine hohe Flexibilität, um Workloads dort auszuführen, wo sie am besten laufen – sei es auf einer Public- oder Private-Cloud-Plattform oder in einer Managed-Hosting-Umgebung. „Unserer Erfahrung nach gibt es einfach keine Plattform, die alle Geschäftsanforderungen gleichzeitig erfüllen kann“, erklärt Alex Fürst, Vice President DACH bei Rackspace. „Außerdem können Regulierungs- und Data-Governance-Anforderungen Unternehmen dazu zwingen, Private-Cloud-Lösungen oder Managed-Hosting-Lösungen zu nutzen, während Anwendungen mit variablem, manchmal sehr breitbandigem Datenverkehr die Skalierbarkeit einer Public-Cloud-Lösung erfordern. Deshalb nutzen Organisationen mehrere Plattformen.“

Geringere Herstellerabhängigkeit

Der Multi-Cloud-Ansatz bietet verschiedene Vorzüge, wie bessere Kontrolle und Kosteneinsparungen. Zudem kann dieses Modell den Return on Investment erhöhen, indem es Kerngeschäftsfelder unterstützt und agile Anwendungen von herkömmlichen statischen Systemen auf flexible Cloud-Lösungen verlagert. Gleichzeitig sind Unternehmen weniger abhängig von einem einzigen Anbieter. Daneben können Nutzer können stets die Dienste auswählen, die für bestimmte Workloads am besten geeignet sind.

Neben diesen Vorteilen bringt die Einführung einer Multi-Cloud-Strategie auch einige Herausforderungen mit sich. Denn die Verwaltung über mehrere Cloud-Umgebungen hinweg kann komplex sein. Und viele Firmen verfügen nicht über das Know-how und die Ressourcen, um Cloud-Umgebungen auf mehreren Plattformen sicher und kostengünstig aufzubauen und zu betreiben. So büßen große Organisationen jährlich mehr als 250 Millionen US-Dollar aufgrund von Wissenslücken beim Thema Cloud ein, wie eine Rackspace-Studie belegt. Hier gaben zwei Drittel der IT-Profis an, dass sie mit der richtigen Cloud-Expertise mehr Innovation in ihr Unternehmen bringen könnten. Die wachsende Wissenslücke zeigt, dass Unternehmen unbedingt eine Strategie brauchen, um Zugang zur nötigen Erfahrung zu erhalten“, erklärt Alex Fürst. „Ansonsten kämpfen sie um ihre Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit.“

Checkliste rund um Multi-Clouds:

Auf folgende Merkmale sollten Unternehmen bei der Auswahl einer Multi-Cloud-Management-Plattform achten:

  • Unternehmen wünschen sich einen Cloud-Provider, der Verträge mit anderen Service-Providern vermittelt und verschiedene Cloud-Services wie Backup und Recovery, Cloud Readiness Assessment, Migrationsdienste und Premium-Support anbietet.
  • Zudem suchen die Verantwortlichen zuverlässigen Partnern, die über das Know-how verfügt, alle Cloud- und Managed-Hosting-Plattformen mit integrierten Services wie Reporting, Analyse, nutzungsbasierte Zahlung und Support bereitzustellen.
  • Bei der Evaluierung von Managed-Cloud-Providern sollte die interne Expertise der Anbieter (z.B. zertifizierte Experten, Kundenreferenzen, Erfolgsbilanz, Breite und Tiefe ihrer Branchenpartnerschaften) in Betracht gezogen werden.
  • Integrations- und Verwaltungskosten können Preisunterschiede zwischen Anbietern ausgleichen und in einigen Fällen sogar die Vorteile der Cloud-Services überwiegen.

Bildquellen: Thinkstock/iStock, Rackspace

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok