SPONSORED POST: Sicher, flexibel und effizient arbeiten

Citrix optimiert den Digital Workspace

Auf der Hausmesse Synergy, die aktuell in Atlanta stattfindet, präsentiert Citrix Lösungen für die Arbeit der Zukunft, die Mitarbeiter produktiver machen.

Citrix Synergy Keynote

PJ Hough, Chief Product Officer bei Citrix auf der Opening Keynote

Vom 21. bis 23. Mai findet in Atlanta, Georgia die Citrix Synergy statt. Besucher erwarten spannende Keynotes von führenden Citrix-Experten, Informationen zu den neuesten Innovationen, Tipps und Tricks zu Produkten und vieles mehr. Das Event wird auch im Livestream übertragen. Bei diesem Anlass präsentiert Citrix auch einige Neuerungen für Workspace. Dazu gehört die Integration von Kollaborations-Tools, wie Microsoft Teams und Slack. Neue Sicherheits-Features bieten besseren Malware-Schutz und verbesserte End Point Security. Außerdem gibt es eine BOT-Detection-Funktion.

Mit den neuen Technologien verbessern Unternehmen die Nutzererfahrung für ihre Mitarbeiter. Zusätzlich vereinfachen sie die Wahl des Netzwerks, der Cloud oder der Geräte und sorgen für ein ganzheitliches Sicherheits-Framework, das über Endgeräte oder das Netzwerk hinausgeht und somit die Produktivität steigert, anstatt sie auszubremsen.

Experience: Knappe Zeit besser nutzen

Mit Workspace können Unternehmen ihren Mitarbeitern eine Lösung bereitstellen, die es ihnen erlaubt, über alle Kanäle hinweg möglichst einfach zusammenzuarbeiten. Um die Kollaboration noch weiter zu fördern, verfügt Workspace nun auch über die Integration von Microsoft Teams und Slack. „Es gibt heute eine Menge Dinge am Arbeitsplatz, die uns davon abhalten, unserer eigentlichen Tätigkeit nachzugehen und die viel Zeit kosten“, sagt PJ Hough, Chief Product Officer, Citrix. „Bei Citrix sind unsere Lösungen auf eines ausgerichtet: Ablenkungen beseitigen, damit sich die Menschen besser fokussieren können und produktiver werden.“

Durch ein geplantes Desktop-as-a-Service-Angebot wird Citrix zusammen mit seinem Partnerökosystem eine Arbeitsumgebung in der Cloud anbieten, von der aus die Mitarbeiter auf ihre einzelnen Desktops und alle SaaS-Anwendungen, Cloud-Services, Tauschbörsen, Cloud-basierte Office-Anwendungen und Unternehmensressourcen zugreifen können, die sie benötigen, um ihre Arbeit überall und jederzeit mit jedem Gerät erledigen zu können. Citrix wird zunächst die Bereitstellung von Desktops ermöglichen, die mit Microsoft Azure verwaltet werden.

Security: Ein ganzheitlicher Ansatz beim Thema Sicherheit

Neue Funktionen in Workspace sorgen dafür, dass Apps und Content, die über die Lösung ausgeliefert werden, besser gegen Bedrohungen geschützt werden. Dazu gehören Keylogging und Screen Capture sowie Session Videoing. Diese Features verbessern die Endpoint und Browser Security für alle Verbindungen über Citrix Virtual Apps und Desktops und sichern alle Arbeitsschritte ab, die in Citrix Workspace ausgeführt werden. „Da der Netzwerk-Perimeter immer fragmentierter wird und immer mehr Bereiche des Internets verschlüsselt werden, wird der Endpoint zum vorletzten Kontrollpunkt für die Implementierung von Geräte-, Anwendungs- und Datensicherheit. Endpunkte stellen jedoch naturgemäß eine besondere Herausforderung dar, da Dezentralisierung nicht automatisch mit Sicherheit einhergeht.

Spezialisierte und ausgefeilte Tools werden deshalb zum Mainstream; Anbieter mit innovativen Angeboten und segmentgerechten Channel-Strategien profitieren davon“, erklärt Frank Dickson, Research Vice President, IDC Security Products and Identity and Access Management Research Practices. Heute geht mehr als die Hälfte des Traffics auf Aktivitäten von BOTs zurück, was die Nutzererfahrung und Geschäftstranskationen negativ beeinflussen kann.

Citrix ADC verfügt nun über neue, verbesserte BOT-Erkennungsfunktionen, die unter anderen Device Finger Printing umfassen. Damit ist es möglich, Attacken wie Password Spraying, Credential Stuffing und Content Scrapping abzuwehren. Das wiederum reduziert Datenverlust und verhindert so Umsatzeinbrüche. Citrix hat außerdem die Risikoindikatoren und das Entity Inventory von Microsofts Graph Security API in Citrix Analytics intergiert. Damit erhalten Sicherheitsexperten einen ganzheitlichen Überblick über alle Citrix- und Microsoft-Lösungen.

Deployment: Einfache Bereitstellung über Google

Citrix SD-WAN und Citrix ADC werden für den Marketplace der Google Cloud Plattform (GCP) verfügbar. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Netzwerke auf die Cloud auszudehnen und Anwendungen auf eine agile und skalierbare Weise bereitzustellen. Mit diesen Tools können Nutzer überall und jederzeit von jedem Gerät aus optimal arbeiten. Durch eine virtuelle Instanz der Citrix SD-WAN-Appliance, die demnächst im Google Cloud Marketplace verfügbar sein wird und durch die verstärkte Integration von Citrix ADC mit der Google Cloud Platform (GCP), Kubernetes, Service Mesh mit Istio-Architekturen sowie Open-Source-CNCF-Tools können Unternehmen Nutzern eine noch bessere Arbeitsumgebung zur Verfügung stellen.

„Technologie ist ein Motor der Innovation. Aber allzu oft ist sie zu einem Hindernis für Produktivität und Fortschritt geworden, sagt Hough. "Bei Citrix ist es unsere Mission, unseren Kunden die Erfahrung, Sicherheit und Wahlmöglichkeiten zu bieten, die sie benötigen, um weniger Zeit mit der Verwaltung von Technologien zu verbringen. Wir möchten Unternehmen und ihren Mitarbeiter Zeit zurückgeben, die sie nutzen können um innovativ zu sein und ihr Geschäft weiterzuentwickeln.“

Bildquelle: Citrix

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok