Bitcoin-Handelsplatz

Coinbase stellt Weichen für Börsengang

Die größte US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, Coinbase, bereitet einen Börsengang vor.

Coinbase, US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, strebt an die Börse. Foto: Rick Bowmer/AP/dpa

Coinbase, US-Handelsplattform für Krypto-Währungen wie Bitcoin, strebt an die Börse. Foto: Rick Bowmer/AP/dpa

Das in San Francisco ansässige Unternehmen gab bekannt, einen entsprechenden Antrag bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht zu haben. Damit sind die Weichen für die erste Premiere einer großen Bitcoin-Börse am öffentlichen Kapitalmarkt erfolgt.

Wann genau es soweit sein soll und wie viel Geld Coinbase erlösen will, ist allerdings noch unklar. Dem Tech-Blog „techcrunch“ zufolge wurde das 2012 gegründete Unternehmen bei seiner letzten Finanzierungsrunde von Investoren mit rund acht Milliarden Dollar bewertet. Der Kurs der größten und ältesten Kryptowährung Bitcoin hatte am Vortag erstmals die Marke von 20.000 Dollar durchbrochen.

© dpa-infocom, dpa:201217-99-735671/2

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok