Koenig & Bauer auf der Drupa

Dank iBeacons näher am Kunden

Die Drupa, Messe für Print- und Crossmedia-Lösungen, gilt als der Treffpunkt für die internationale Druckindustrie. Für den Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer (KBA) ist diese Messe Pflicht. Dabei gilt es auf solchen Veranstaltungen, Interessenten für Druckmaschinen zu begeistern und Investitionen in Millionenhöhe vorzubereiten.

Koenig & Bauer auf der Drupa

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer gestaltete seinen Auftritt auf der diesjährigen Fachmesse Drupa inter­aktiv.

Um ein besonderes Kundenerlebnis zu schaffen, hat KBA seinen Besuchern in diesem Jahr ein innovatives Ausstellungskonzept geboten. In Zusammenarbeit mit T-Systems und auf Basis der Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) von Salesforce setzte das Unternehmen neue Maßstäbe in Sachen automatisierter Kundenansprache und -nachverfolgung. Dank einer speziell entwickelten Customer-Experience-Management-App erhielten Messebesucher Zugriff auf Informationen zu den Exponaten. Das gelang mittels sogenannter iBeacons – Minisender an den Druckmaschinen –, die per Bluetooth mit der App kommunizierten. So konnten Standbesucher alle Produktinformationen per Smartphone abrufen. Wer die Anwendung nicht auf dem eigenen Gerät installieren wollte, konnte sich dem Innenleben der Maschinen auf großen iPads an insgesamt sieben Infosäulen digital nähern.

Dieser individuelle Kommunikationsansatz kam auch KBA selbst zugute: Das Unternehmen nutzte die Interaktionsmöglichkeiten und konnte nach der Messe wertvolle Daten anonymisiert analysieren: Wie viele Messebesucher haben sich an welcher Maschine wie lange aufgehalten? Welche Informationen wurden am häufigsten angesehen und heruntergeladen? Welche Laufwege wurden wie intensiv genutzt? Durch die Kombination dieser Informationen ließ sich die Drupa auswerten, das Interesse an den einzelnen vorgestellten Maschinen messen und Daten für die weitere Lead-Generierung und Optimierung des Messeauftritts gewinnen. „Wir sind überzeugt, dass es insbesondere auf Messen die Möglichkeit geben sollte, die gewünschten Informationen schnell und einfach zu bekommen und auf Wunsch digital mitzunehmen“, sagt Thomas Goecke, Head of Marketing & CRM bei KBA-Sheetfed. „Die weitgehende Automatisierung des Lead-Prozesses bis hin zur persönlichen Kundenansprache durch unsere Berater führt zudem effizienter zum Ziel: dem Kauf einer Groß-Druckmaschine.“

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 11/2016. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Dank der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Dienstleister konnte das Projekt in sechs Wochen umgesetzt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: etwa 400 registrierte Produktbesuche für die Exponate und rund 300 Downloads mit Informationen zu den Maschinen und Serviceangeboten. Damit waren alle Beteiligten rundum zufrieden. Die eingesetzte Lösung wurde von T-Systems zunächst für den Automobilhandel entwickelt, doch die Einsatzmöglichkeiten in anderen Branchen und an weiteren Touchpoints sind vielfältig. Neben Messen und Events kann die Technologie auch im Handel genutzt werden, um digitale Shop-Systeme umzusetzen.


Über Koenig & Bauer
Die Unternehmensgruppe Koenig & Bauer ist mit ihrem Produktprogramm der zweitgrößte Druckmaschinenhersteller der Welt und wichtiger Partner der internationalen grafischen Industrie. Kernkompetenz ist die Entwicklung und Herstellung technologisch innovativer und wirtschaftlicher Drucksysteme und dazugehöriger peripherer Anlagen. Muttergesellschaft und Konzern-Holding ist die 1817 gegründete Koenig & Bauer AG mit Stammsitz in Würzburg.


Bildquelle: KBA

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok