Fünf-Jahres-Vertrag im Millionenbereich

Deutsche Post DHL verlängert Partnerschaft mit T-Systems

Fünf Jahre Laufzeit und ein Volumen im oberen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich: Das sind die Leitplanken für den neuen Großauftrag zwischen Deutsche Post DHL und T-Systems. Im Kern soll die Geschäftskundensparte der Telekom für das Bonner Logistik und Postunternehmen die Rechenzentren, Netze und Arbeitsplatzsysteme betreiben und weiterentwickeln.

Der Fünf-Jahres-Vertrag zwischen Deutsche Post DHL und T-Systems soll ein Volumen im oberen dreistelligen Millionenbereich haben.

Die Deutsche Post DHL überführt mit T-Systems bestehende IT-Plattformen in die Cloud. Weiterhin werden die beiden Partner die unterschiedlichen Infrastrukturen für den Sprach- und Datenverkehr in ein homogenes Netz auf IP-Basis migrieren. Ebenfalls Teil des Rahmenvertrags sollen Neuentwicklungen für zusätzliche IT-Wartungs- und IT-Systemleistungen sein. Da die IT-Sicherheitsanforderungen an Unternehmen ständig steigen, werden die beiden Unternehmen auch erweiterte IT-Sicherheitskonzepte umsetzen.

Auch die Telekom Deutschland will in die Partnerschaft ein Bündel von Leistungen einbringen: Mobilfunklösungen im Bereich „Machine to Machine“ (M2M) sowie Sprach- und Datenlösungen und neue Mehrwertdienste. „Die Zusammenarbeit sorgt für Stabilität und Neuausrichtung unserer IT-Systeme. Für uns als Logistikdienstleister ist das ein absolutes Muss“, sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand der Deutsche Post DHL Group. „Die Vereinbarung hilft uns außerdem, den vor einigen Jahren begonnenen Weg hin zu einer konsistenten und integrierten IT-Struktur im Konzern fortzuführen.“

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok