Sichere Netze

Deutsche Rentenversicherung erteilt Großauftrag

Die Deutsche Rentenversicherung beauftragt die Deutsche Telekom mit sämtlichen Leistungen für den sicheren Betrieb ihrer Kommunikationsnetze. Der Auftrag hat ein Volumen im hohen zweistelligen Millionenbereich.

Im Netz der Deutschen Rentenversicherung werden Millionen von Sozialdaten aller Bundesbürger übertragen. Für die Regelung von Datenschutz und Datensicherheit hat das Sozialgesetzbuch ein eigenes Kapitel.
 
T-Systems, die Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom, soll die bestehende Infrastruktur der Sprach-, Daten- und Mobilfunknetze ausbauen und rund 700 Standorte sowie 6.000 mobile Nutzer in ganz Deutschland verbinden. Das Netz der Deutschen Rentenversicherung zählt zu den kritischen Infrastrukturen in Deutschland: Wegen der hohen Sicherheitsstandards bei der Deutschen Rentenversicherung werden die Daten verschlüsselt aus dem eigenen Trust-Center der Deutschen Rentenversicherung über ebenfalls verschlüsselte Datenleitungen übertragen.

„Wir schätzen T-Systems als Technologiepartner, der sich der besonderen Verantwortung für die personenbezogenen Daten in unseren Netzen bewusst ist“, sagt Herbert Schillinger, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Bund und Vorsitzender des IT-Lenkungsausschusses der Deutschen Rentenversicherung. Die Deutsche Rentenversicherung hatte die Netzleistungen für Sprache, Daten und Mobilfunk ausgeschrieben.
 
Die Telekom-Tochter gewann alle drei Ausschreibungen. Gemeinsam mit dem Netzausrüster Cisco Systems will T-Systems nun eine sichere, übergreifende Lösung, die alle Zugangstechnologien vom ISDN-Telefonanschluss bis MPLS und LTE unterstützt.

www.deutsche-rentenversicherung.de

www.t-systems.de

Bildquelle: T-Systems

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok