Auf dem Weg zur Normalität?

Digitaler Kundeneinlass in der Bibliothek

Nach dem kompletten Lockdown werden Einzelhandel und kulturelle Einrichtungen nach und nach wieder geöffnet und empfangen Kunden und Besucher unter strengen Auflagen. Um diese unkompliziert einhalten zu können, hat die Sensape GmbH einen digitalen Kundeneinlass entwickelt. Das Gerät wird ab dem 4. Mai von der Zentralbibliothek Leipzig eingesetzt.

Bibliothek

Ab dem 4. Mai führt die Zentralbibliothek Leipzig eine automatisierte Kundenzählung durch.

Die Bibliothek möchte damit eine automatisierte Kundenzählung durchführen, den richtigen Sitz des Nase-Mund-Schutzes kontrollieren und weitere Hinweise zu Sicherheitsmaßnahmen darstellen, bevor die Besucher die Räumlichkeiten betreten. Mit der innovativen Lösung soll das Vertrauen der Bevölkerung in die Schutzmaßnahmen und deren Einhaltung gestärkt und damit der Weg zurück zur Normalität gebnet werden.

„Mit unserem digitalen Kundeneinlass möchten wir bei der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften unterstützen und vor allem Kunden und Besucher dazu ermutigen, die Angebote des Einzelhandels und der Kulturstätten wieder zu nutzen“, erklärt Sensape-Geschäftsführer Matthias Freysoldt. Der Schutz der Gesundheit stehe an erster Stelle und man sei stolz, mit der Gesichtserkennung einen gesellschaftlichen Beitrag auf dem Weg zurück in einen normalen Alltag leisten zu können.

Bildquelle: Getty Images / iStock / Getty Images Plus

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok