Partnerschaft von Bosch, Amadeus und Chrome River

Digitalisierte Geschäftsreisen

Bei 402.000 Mitarbeitern weltweit ist die Digitalisierung der Geschäftsreise-Tools ein strategischer Schritt für das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch. Im Rahmen der jüngsten Partnerschaft mit Amadeus wird der Konzern die Online-Geschäftsreiselösung Amadeus Cytric Travel einsetzen.

Digitalisierte Geschäftsreisen

Mitarbeiter von Bosch sollen künftig die Formalitäten während einer Geschäftsreise einfacher und einheitlicher abwickeln können.

Darüber hinaus wird das Expense-Tool von Chrome River implementiert, einem Anbieter von Ausgabenmanagement-Technologie. Das Tool wird Dienstreisende bei der Abrechnung der weltweiten Reiseaufwendungen unterstützen. Zusätzlich werden Funktionen der Amadeus Mobile Platform eingesetzt, damit die Beschäftigten unterwegs aktuell informiert bleiben.

Die integrierte Lösung ist auf die Geschäftsreise-Anforderungen des Unternehmens abgestimmt, das damit seine Reise‑ und Ausgabentools in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich digitalisieren will – mit dem langfristigen Ziel des globalen Einsatzes.

Die Kombination von Cytric Travel, Mobile Platform und der Lösung Expense bietet den Reisenden vereinfachte Prozesse von der Planung und Buchung bis zur Reisekostenabrechnung. Mitarbeiter des Technologieunternehmens bekommen darüber hinaus auch unterwegs Unterstützung: zum Beispiel mit der Navigationsfunktion und dem Zugriff auf die Verkehrsmittel am Zielort, über Restaurant-Reservierungen und das Einlesen von Zahlungsbelegen durch Fotos, die dann simultan in der Mobillösung verfügbar sind.

Der voll digitalisierte Prozess greift außerdem auf eine Palette an Reiseangeboten zu, von Flügen und Hotels bis zu Mietwagen und Zugverkehr.

„Die robuste, hoch skalierbare und auf die mobile Anwendung ausgelegte Expense-Management-Lösung ermöglicht es weltweit vertretenen Unternehmen, das Reisen für ihre Beschäftigten nahtlos zu gestalten, unabhängig vom Standort und von den Abrechnungsprozessen“, sagt Alan Rich, Chief Executive Officer und Mitgründer von Chrome River. „Die tiefgreifende Einbindung des Online-Buchungstools bedeutet, dass die Geschäftsreisenden von Bosch von den Lösungen profitieren. Sie optimieren die Prozesse für die Beschäftigten und stellen dem Reiseanagement und der Finanzabteilung tiefgreifende Möglichkeiten zur Kostenkontrolle zur Verfügung.“

Bild: Thinkstock/iStock

 

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok