10 Millionen Rechnungen der Airbus Gruppe

Eingangsrechnungen in SAP ERP überführen

Der Dokumenten-Dienstleister Alpha Com hat für die Airbus Gruppe in Europa mittlerweile über 10 Millionen papierbasierte Eingangsrechnungen in SAP ERP gebracht.

Die 10millionste Rechnung durchlief kürzlich den optimierten Kreditoren-Prozess bei Airbus am Standort Bremen. Hier gehen pro Tag bis zu 7.000 Forderungen an diverse europäische Tochterunternehmen der Airbus Gruppe ein. Im Jahr summieren sich die Papier-Ausdrucke oder übermittelten Scann-Dateien auf über 1 Million.

Der Prozess-Dienstleister Alpha Com erfasst diese Dokumente und bringt die Rechnungsdaten noch am gleichen Tag in mehr als zehn unterschiedliche SAP ERP-Systeme. Der Ablauf ist weitgehend automatisiert z.B. durch den Einsatz von Barcode-Etiketten, Hochleistungsscannern und OCR-Texterkennung für Kopf-, Fuß- und Positionsdaten. Trotzdem stehen Sicherheit und Qualität im Fordergrund. So agiert das bis zu 12-köpfige Team des Anbieters vor Ort beim Kunden und arbeitet direkt in dessen IT-Systemen. Zudem werden die ausgelesenen Daten mit den Stammdaten abgeglichen und anhand hinterlegter Prüfalgorithmen verifiziert.
 
Als die Airbus Gruppe vor zehn Jahren den Kreditoren-Prozess auf weitgehend elektronische Arbeitsweise umstellte, lagerte sie die nötige Digitalisierung und Erfassung aus. Alpha Com verarbeitete zunächst nur Eingangsrechnungen in Deutschland. Inzwischen sind etwa 25 Standorte in ganz Europa beteiligt wie in England und Frankreich.


Foto: Airbus / EADS

www.airbus-group.com
www.alpha-com.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok