Enso nutzt Baramundi Management Suite

Energieversorger mit neuem Systemmanagement

Die Enso Energie Sachsen Ost AG vertraut beim Systemmanagement ihrer regional verteilten IT-Landschaft auf die Baramundi-Lösung Management Suite.

Um eine hohe Dienstleistungsqualität für ihre Kunden zu erzielen, ist die Enso AG auf eine zuverlässige IT-Infrastruktur angewiesen. Das Systemmanagement, das mithilfe der Baramundi Management Suite erfolgt, erstreckt sich auf eine Landschaft an 20 Standorten mit insgesamt 2.000 Clients sowie 22 verschiedenen Hardwaretypen und 500 Anwendungspaketen.

Im Zuge der Ablösung einer veralteten Client-Management-Lösung und der Einführung von Windows 7 war für den Anwender die Anschaffung einer zeitgemäßen Client-Management- Software unumgänglich. Eine effiziente Lösung war erforderlich, mit der man die Migration auf Windows 7 und den künftigen produktiven Betrieb unter dem neuen Betriebssystem bewerkstelligen konnte.

Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten der Management Suite waren Preis-Leistungs-Verhältnis, die Nutzungsmöglichkeit eines Migrationswerkzeugs für alte Softwarepakete sowie die Unterstützung des Original-Setups durch Baramundi-Automate, heißt es. Dieses Modul soll die Durchführung von Wartungs- und Automatisierungsvorgängen ermöglichen. Die Administratoren bei dem Energieversorger greifen heute auf den gesamten Funktionsumfang der i Management Suite zurück. Die Lösung wird unternehmensweit für alle klassischen Aufgaben des Systemmanagements wie Softwareverteilung, Betriebssystemmigration und -aktualisierung sowie Inventarisierung genutzt. Bewährt hat sich die Lösung bereits im Rahmen der kürzlich erfolgten Migration auf Windows 7.

Wirtschaftlicher IT-Betrieb
Darüber hinaus kommt bei der laufenden Systembetreuung auch das Modul Application Usage Tracking (AUT) zum Einsatz. AUT überwacht – unter Einhaltung der deutschen Rechtsnormen bezüglich Datenschutz am Arbeitsplatz – jede gewünschte Applikation auf ihre Nutzung, heißt es. Laut Hersteller erfahren die IT-Fachleute bei Enso stets zuverlässig, welche Programme verwendet werden, welche Lizenzen möglicherweise überflüssig sind und wie eine neu eingeführte Software von ihren Anwendern angenommen wird.

Zum Einsatz der neuen Lösung zieht Anke Weise, Fachgruppenleiterin IT-Service bei der Enso AG, eine durchweg positive Bilanz: „Die Baramundi Management Suite hat unsere Erwartungen an eine moderne Softwareverteilungslösung voll erfüllt. Die zentrale Verwaltung von Softwarepaketen ermöglicht eine schnelle Reaktion auf die Wünsche der Anwender. Die für einen Energieversorger typische Unternehmensstruktur mit verteilten Regionalbetriebs- und Außenstellen wird durch die Management Suite sehr gut unterstützt.“

www.enso.de
www.baramundi.de

Bildquelle: © Andrea Kusajda/pixelio.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok