K&P überzeugt wieder über 300 Neukunden

Erfolge im Projektgeschäft

Mit erneut mehr als 300 Neukunden und knapp 10 Prozent Umsatzplus hat der Wiesbadener IT-Dienstleister K&P Computer Service- und Vertriebs-GmbH das Geschäftsjahr 2011 erfolgreich gestaltet.

K&P-Geschäftsführer Karl-Peter Münkel: Wartung, Service und Support für HP-, IBM- und Fujitsu-Produkte

Im Vergleich zum Vorjahr steigerte K&P Computer den Gesamtumsatz um 9,7 Prozent auf 21,5 Mio. Euro. Besonders positiv entwickelte sich der Umsatz des 130 Mitarbeiter starken Dienstleisters im Projektgeschäft: Serverkonsolidierungen, Rechenzentrums-Umzügen und Storage-Virtualisierungen trugen 27 Prozent mehr zum Umsatz bei als im Vorjahr. „Die Zahlen belegen, dass unsere Strategie richtig ist, verstärkt auf das Projektgeschäft und neue Servicemarktsegmente zu setzen“, kommentiert Geschäftsführer Karl-Peter Münkel die Bilanz.

Gleichzeitig konnte K&P Computer die Zufriedenheit der Kunden mit seinen Leistungen im Störungsfall weiter steigern: bei der 2011 durchgeführten Zufriedenheitsumfrage bewerteten Kunden die Leistungen im Durchschnitt mit der Note 1,3 – eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahresergebnis von 1,4.

Die neuen Servicemarktsegmente des IBM-Partners – Wartung, Service und Support für Hewlett Packard- und Fujitsu-Produkte – machen inzwischen mehr als 10 Prozent am Wartungsumsatz aus. Als Meilenstein auf dem Weg zum bundesweit etablierten Systemhaus wertet Münkel die 2011 eingegangenen Geschäftspartnerschaften mit IBM (als Premier Business Partner) und mit Hewlett Packard (als HP Preferred Partner).

www.kpc.de

Bildquelle: K&P Computer

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok