Technologie von Riverbed

Flughafen Zürich überwacht Netzwerke

Am Flughafen Zürich sind Unternehmen aller Art angesiedelt. Sie alle verfügen über eigene Wide Area Netzwerke (WAN), die jeweils an das lokale Netzwerk (LAN) des Flughafens angebunden sind und über dieses auf unternehmenskritische Anwendungen zugreifen. Die Netzwerkinfrastruktur überwacht die Flughafen Zürich AG mit Lösungen von Riverbed.

Fluggesellschaften benötigen hochspezialisierte Anwendungen für betriebliche Abläufe wie beispielsweise Buchungen, Reservierungen, Check-In und elektronische Flugtickets. Dafür stellt das Flughafen-LAN Verbindungen zu rund 150 nationalen und internationalen Netzwerken her und besitzt mehr als 14.000 Netzwerkzugangspunkte (NAP, Network Access Points).

Bei einer so umfassenden Netzwerkinfrastruktur sind Probleme unumgänglich und die Fehlersuche gestaltet sich oft schwierig. Beispielsweise befinden sich viele der Kunden-Rechenzentren auf anderen Kontinenten. Die Flughafen Zürich AG sammelt die Netzwerkdaten mittels des Netzwerk-Diagnose-Tools Wireshark. Jedoch konnten in der Vergangenheit die Techniker nur mit Schwierigkeiten feststellen, ob das Problem im eigenen Netzwerk oder in dem des Kunden angesiedelt war. Auch das Konfigurieren des Flughafennetzwerks für neue Anwendungen gestaltete sich kompliziert. Es war schwierig herauszufinden, ob Verbindungsprobleme auf das Flughafen-LAN oder das Netzwerk des Kunden zurückzuführen waren.
 
Um ihre Netzwerke effizient zu überwachen, entschied sich die Flughafen Zürich AG für die Cascade-Produkte von Riverbed Technology. Dabei wurden an strategischen Stellen, wie in den beiden Rechenzentren im Flughafennetzwerk, Riverbed Cascade Shark Appliances eingesetzt. Die Lösung will eine kontinuierliche Paketaufzeichnung in Hochgeschwindigkeit bieten, um zu gewährleisten, dass Informationen auf Paketebene bei Bedarf verfügbar sind und granulare, forensische Analysen sowohl in Echtzeit als auch rückwirkend durchgeführt werden können.

Mithilfe leistungsstarker 1-GbitE- und 10-GbitE-Erfassungskarten soll Cascade Shark pro Sekunde mehrere Gigabit an Netzwerk-Traffic aufzeichnen können.

Die Kombination aus Cascade und Wireshark habe die Fehlerdiagnose im Netzwerk von Grund auf verändert. Ein Mitarbeiter könne an einer Workstation der Ursache eines Fehlers in wenigen Minuten auf den Grund gehen. Dazu Stefan Thoma, Senior Communication Architect der Flughafen Zürich AG: "Die erheblich schnellere Fehlerbehebung hat den Kundenservice verbessert. Wenn ein Kunde ein Problem hat, können wir diesem nachgehen und ihm die Ergebnisse schnell per E-Mail mitteilen. Kunden wissen die schnelle Reaktionszeit sehr zu schätzen.”
 
Darüber hinaus hat die Flughafen Zürich AG mit Cascade Pilot jetzt ein umfassendes Tool zur Behebung von Konfigurationsproblemen in der Hand. Das Tool ist eine Konsole zur Paketanalyse, mit der Benutzer Paketaufzeichnungen mit mehreren Terabyte analysieren können, ohne große Paketdateien innerhalb des Netzwerks übertragen zu müssen. Cascade Pilot ist vollständig in Wireshark integriert und verfügt so über eine intuitive grafische Benutzeroberfläche, die für eine maximale Benutzerproduktivität sorgt.
 
„Wenn eine Fluggesellschaft heute ein Verbindungsproblem beim Implementieren einer neuen Anwendung hat, erkenne ich schnell, ob das Problem in unserem oder in ihrem Netzwerk zu suchen ist“, so Thoma. Die Flughafen Zürich AG könne ihre Netzwerktechniker effektiver einsetzen, weil sie nun weniger Mitarbeiter benötigt, um die Netzwerkdaten zu erfassen und zu analysieren. „Das übrige Netzwerkteam kann sich auf andere wichtige IT-Aufgaben konzentrieren. Cascade Pilot liefert uns Echtzeit-Informationen und Verlaufsdaten, die äußerst nützlich sind, da sie uns helfen nachzuvollziehen, wie sich unser Netzwerk verhält“, so Thoma.

www.riverbed.com

www.flughafen-zuerich.ch

Bildquelle: Riverbed

©2021Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok