Realtech und das FZI vereinbaren Partnerschaft

Fokus auf SAP Hana

Die Realtech AG und das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie geben eine Kooperation im Bereich Forschung und Entwicklung für den Anwendungsnutzen von In-Memory-Datenbanken bekannt.

Handschlag, Bildquelle: Thinkstock/iStockphoto

Die Partner arbeiten ab sofort zusammen an Konzepten für die praktische Nutzung von In-Memory-Datenbanken. Ein spezieller Fokus soll hierbei auf SAP Hana liegen. Die sinnvolle Nutzung von In-Memory-Datenbanken erfordert an vielen Stellen einen Paradigmenwechsel in der IT. Neue Programmiersprachen und Entwurfsmodelle kommen in diesem Umfeld ebenso zum Einsatz wie neue Herangehensweisen und Techniken, wenn es darum geht, SAP Hana als Infrastruktur für SaaS-Lösungen einzusetzen oder Performance-Analysen für In-Memory-optimierte Applikationen durchzuführen.

Im FZI wird die Kooperation von Prof. Dr. rer. nat. Ralf Reussner, Vorstandsmitglied und Direktor im Forschungsbereich Software Engineering, betreut. Er bringt seine Erfahrungen in der Erforschung moderner Software-Architekturen und in der Performance-Analyse und -vorhersage von IT-Anwendungen direkt in das Forschungsprojekt ein. Prof. Reussner: „Realtech und das FZI werden gemeinsam in enger Kooperation an der Umsetzung neuartiger Software-Anwendungen auf der Grundlage von In-Memory-Technologien arbeiten. Unsere Forschungsergebnisse werden den Aufbau von Software-Architekturen und Datenorganisationsformen für die effiziente Nutzung von In-Memory-Berechnungen voranbringen. Unsere Augenmerk liegt dabei auf neuartigen hochperformanten Software-Architekturen.“

www.fzi.de
www.realtech.com

Bildquelle: Thinkstock/iStockphoto

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok