Benutzerfreundliche Web-Plattform im Einsatz

Globale Kommunikation bei Putzmeister

Die Kommunikation bei einem globalen Maschinenbauer wie Putzmeister zu ­bewerkstelligen, ist eine große Herausforderung. Um eine einheitliche Plattform für ­alle in- und externen Gruppen zu schaffen, war eine flexible, offene und benutzerfreundliche Web-Plattform gefragt, die komfortable Log-ins, personalisierten Zugriff und dezentrale Pflege ermöglicht.

Spezialmaschinen von Putzmeister

Die Putzmeister-Gruppe ist ein seit 1958 gewachsener, weltweit aktiver Spezialmaschinenbauer mit Sitz in Aichtal.

Die Putzmeister-Gruppe mit Sitz in Aichtal entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Maschinen zur Betonförderung wie Autobetonpumpen, stationäre Betonpumpen und Zubehör. Außerdem gehören u.a. Anlagentechnik, Maschinen zur Rohrförderung von Industriedickstoffen, Roboter- sowie Handhabungstechnik zum Portfolio. Das Unternehmen ist an Großprojekten beteiligt wie am Burj Khalifa in Dubai oder dem New Wilshire Grand Center in Los Angeles. Dazu ist internationale Zusammenarbeit gefragt. „Wir haben immer wieder festgestellt, dass teilweise eine sehr schnelle Abwicklung notwendig ist“, so Holger Bartholomä, Webmaster der Putzmeister Holding GmbH. „Um die Zusammenarbeit und Geschwindigkeit zu gewährleisten, mussten wir unsere Collaboration-Plattformen weltweit miteinander vernetzen.“

Dies war der Anstoß, ein global einheitliches Intranet einzuführen. Putzmeister ist mit 16 Tochtergesellschaften und 3.000 Mitarbeitern in allen Erdteilen aktiv. Im Unternehmen werden mindestens zwölf verschiedene Sprachen gesprochen. „Viele der Gesellschaften betrieben jeweils eigene Intranetlösungen“, berichtet Bartholomä. „Für die Kommunikation und Zusammenarbeit haben wir je nach Bedarf Sharepoint-Server aufgesetzt oder Dokumente zum Download im Extranet bereitgestellt.“ Ein Nachteil dieses Vorgehens war, dass es dafür jeweils separate Log-ins für die Mitarbeiter gab. Im Laufe der Zeit haben sich auf unterschiedlichen Servern an die 5.000 technische und kundenspezifische Dokumente in unterschiedlichen Sprachen angesammelt. Die neue Intranet-Lösung sollte eine offene skalierbare Plattform sein, die dezentral gepflegt werden kann und Single-Sign-on sowie Mehrsprachigkeit unterstützt.

Lasten- und Pflichtenheft getrennt


In Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister Edicos hat das Unternehmen ein Lastenheft erstellt. „Wir haben unsere Anforderungen unabhängig und software-neutral zusammengefasst“, erklärt Bartholomä. „Unsere Ausgangspunkte waren die beiden bereits vorhandenen Technologien Opentext und Sharepoint, die aber unseren Scope aus verschiedenen Gründen nicht abdecken konnten.“ So kristallisierte sich rasch die von Edicos vorgeschlagene Liferay-Plattform als ideal heraus. „Uns überzeugte die Plattform mit den enthaltenen und von uns geforderten Bausteinen Content und Dokumenten-Management-System sowie dem einfachen Workflow und den Möglichkeiten der Personalisierung und Rechteverwaltung.“

Die Umsetzung und Erstellung des Pflichtenhefts wurde an die Usu AG vergeben. Zur Ausschreibung der Pflichtenheftphase wurden grobe Aufwandsschätzungen für eine Durchführung mit Sharepoint und Liferay anhand des Lastenhefts durchgeführt, woraufhin die letztgenannte Plattform die Nase vorn hatte. Das Unternehmen ermöglicht nun einen personalisierten Zugang, was besonders für das Händler-Extranet wichtig ist. Alle Mitarbeiter können auf ein internationales Intranet zugreifen, zudem gibt es acht lokale Intranets für die Tochtergesellschaften sowie mehrere firmenübergreifende Teamsites.

Schwierigkeiten gab es bei der Umsetzung des Single-Sign-on: In Ermangelung einer Trusted Domain wurden als Lösung die LDAPs importiert. So kann sich jeder Anwender mit seinem gewohnten PC-Passwort anmelden. Sehr kleine Gesellschaften ohne zentrale IT registrieren sich via User Accounts. Die Profil- und Kontaktdaten werden separat angelegt. Dadurch steht ein echtes Kontaktverzeichnis aller Mitarbeiter weltweit zur Verfügung. Erstmals ist die gesamte Produktpalette inklusive aller Varianten und länderspezifischer Produkte zentral ersichtlich. So wurde die Kommunikation und die Identifikation mit dem eigenen Unternehmen verbessert.

Dies ist ein Artikel aus unserer Print-Ausgabe 10/2016. Bestellen Sie ein kostenfreies Probe-Abo.

Die Content-Verwaltung erfolgt dezentral. Anonymisierte Inhalte sind nicht mehr möglich, wodurch jeder Nutzer direkt den richtigen Ansprechpartner findet, wenn er Fragen hat. Um ein Ansammeln von Inhalten zu vermeiden, kann ein Ablaufdatum für einen Eintrag angegeben werden. News verschwinden auf diese Weise automatisch aus dem System. Bestehende Inhalte lassen sich zudem leicht teilen. Da fast alle Tochtergesellschaften auch eigene Intranets betreiben, können sie Content aus dem zentralen Intranet in ihr lokales Portal übernehmen und gleichzeitig mit eigenen Inhalten anreichern. Zudem existieren keine Freigabe-Workflows, somit erscheinen die Inhalte unmittelbar nach Erstellung.

Zusätzliche Anwendungen geplant


Die Einführung der Web-Plattform für die Neugestaltung des Intranets war der erste Schritt. Der Extranet-Relaunch steht kurz bevor, integriert wird eine After-Sales-Plattform für eine verbesserte Garantie-Abwicklung. Zusätzliche Anwendungen sind in Planung. Ein weiterer Meilenstein ist die Prozessintegration: Aktuell wird an der SAP-Integration gearbeitet, um Employee-Self-Services umzusetzen und Händlern zu ermöglichen, online wichtige Daten einzusehen.


Die Putzmeister-Gruppe ...
... ist ein seit 1958 gewachsener, weltweit aktiver Spezialmaschinenbauer mit Sitz in Aichtal, rund 20 Kilometer südwestlich von Stuttgart. Im Januar 2012 wurden Putzmeister-Anteile an den chinesischen Baumaschinenhersteller Sany Heavy Industries verkauft. Citic PE Advisors Ltd. erwarb eine Minderheitsbeteiligung. Sany wurde 1989 gegründet und ist heute einer der führenden Baumaschinenhersteller weltweit, mit rund 30.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 4 Mrd. Euro in mehr als 150 Ländern.


Bildquelle: Putzmeister

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok