Erfrischende Bilanzen für Brita

Höhere Datenqualität durch E-Bilanz-Software

Um die gesetzlichen Vorgaben der deutschen Finanzbehörden zu erfüllen, erstellt und übermittelt die Brita GmbH, Experte für die Trinkwasserfiltration, die eigene E-Bilanz mit einer speziellen Software von Lucanet.

Trinkwasserfiltrationsbehälter

Die Brita-Gruppe, Spezialist für Tischwasserfilter, meistert die vom Gesetzgeber geforderte E-Bilanz mit einem eigens dafür eingeführten Software-Tool.

Die Brita-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern in der Trinkwasseroptimierung, wobei die Traditionsmarke in vielen Ländern als Synonym für den Tischwasserfilter steht. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein ist durch 17 nationale und internationale Tochtergesellschaften sowie Beteiligungen, Vertriebs- und Industriepartner in über 60 Ländern vertreten. Es betreibt Produktionsstätten in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und Italien.

Im Zuge der Einführung des deutschen Steuerbürokratieabbaugesetzes erwarb das Anwenderunternehmen bei dem Software-Anbieter Lucanet eine Finanzlösung, die die effiziente Erstellung und Übermittlung der E-Bilanz an die Finanzbehörde ermöglicht. „Wir waren von der E-Bilanz-Software schnell überzeugt. Ihre Vorteile liegen in der einfachen Bedienung aufgrund der klaren Benutzeroberfläche“, erklärt Annette Janka, Manager Taxes & Transfer Pricing bei Brita. „Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte ebenfalls. Das Tool bietet verschiedene Möglichkeiten, mit denen sich die Steuerbilanz sowie die steuerliche Gewinn- und Verlustrechnung einfach abbilden lassen. So konnten wir allen neuen gesetzlichen Bestimmungen der Finanzbehörden nachkommen.“ Der Datenimport verlief bei dem Wasserfilterspezialisten reibungslos. Eingespielt wurden die Daten über Excel-Dateien, die aus dem SAP-System gezogen wurden. „Die Installation der Software in unserem Haus verlief zügig.

Anschließend konnte ich das Konten-Mapping komplett selbstständig bewerkstelligen“, so Annette Janka. Im Rahmen des Projekts übermittelt Brita die E-Bilanz für 15 Gesellschaften und nutzt zur Erstellung die in der Software verfügbare Kerntaxonomie, die von Lucanet im jährlichen Rhythmus an neue gesetzliche Erfordernisse angepasst wird. Mithilfe der Software bildet das Anwenderunternehmen ausschließlich steuerbilanzielle Effekte ab. Ferner hatte die Einführung der E-Bilanz-Software positive Auswirkungen auf die Qualität der Daten. Diese ­können aus den Vorsystemen eingespielt werden, wodurch unnötige Fehler bei der Datenbasis vermieden werden. Auch die Übersichtlichkeit der Daten erweist sich als nützlich. So können vom Anwender vorgenommene Änderungen in separaten Bewertungsebenen transparent dargestellt werden.


Die Brita-Gruppe
Gegründet im Jahr 1966, entwickelt, produziert und vertreibt der Erfinder des Tischwasserfilters für den Haushalt heute ein breites Spektrum an Lösungen für die Trinkwasseroptimierung, für den privaten und den gewerblichen Gebrauch sowie leitungsgebundene Wasserspender für Büros, Schulen, die Gastronomie und den hygienesensiblen Gesundheitsbereich. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Taunusstein bei Wiesbaden beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter.


Bildquelle: Brita

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok