Neue Business-Analytik- und Cloud-Software

IBM erweitert Mainframe-Möglichkeiten

Auf der Enterprise 2013 Konferenz mit 2.700 teilnehmenden Kunden und Geschäftspartnern hat IBM neue Business-Analytik- und Cloud-Software vorgestellt, die Großrechner-Kunden helfen kann, neue Workloads schneller produktiv einzusetzen.

"Die IBM zEnterprise-Plattform schafft Effizienz, Agilität und Sicherheit bei unternehmenskritischen Workloads", sagt Pat Toole, General Manager, IBM System z. "Wir beabsichtigen, weitere Innovationen mit Fokus auf skalierbare, offene Plattformen für Analytik-, Cloud-und Mobile-Workloads einzuführen."

Erweiterungen bei IBM DB2 für z/OS und IBM IMS sollen Unternehmen ermöglichen, große Datenmengen zu bewältigen. Das neue IBM DB2 11 für z/OS kann die Vorteile der Skalierbarkeit von zEnterprise-Mainframes nützen, um auch die Ergebnisse von Hadoop-Anwendungen im zentralen Unternehmens-Datenspeicher mit zu integrieren.  Darüber hinaus sollen Unternehmen mit IBM IMS 13 die integrierte Analytik mit polystrukturierten und Social-Daten miteinander verbinden können. Damit soll Wissen aus unterschiedlichen Datentypen zusammengeführt werden. Die Notwendigkeit für separate, isolierte Systeme entfalle, so der Hersteller. Durch die Integration solcher Analytik-Lösungen in die zEnterprise-Plattform verspricht IBM Unternehmen einen sicheren Informations-Hub, der Erkenntnisse liefern kann - egal wo und wann die Daten benötigt werden.

Cognos TM1 für zEnterprise

IBM stellt außerdem Cognos TM1 für zEnterprise vor, das Chief Financial Officers (CFOs) vertiefte Dateneinblicke ermöglichen soll, um komplexe Finanzpläne zu erzeugen, zu analysieren und zu steuern. Diese neue Software bietet ein Paket an Werkzeugen zur flexiblen Unternehmensplanung, -budgetierung und -analyse für Performance-Management und -Optimierung. Die Software unterstützt Business-Anforderungen, von High-Performance- und Financial-Analytik und -Modellierung bis hin zu Collaboration für die Zusammenarbeit im Unternehmen über Sparten hinweg. Die Software kann erweitert werden über die Cloud für den Zugriff von mobilen Geräten.

Im gleichen Maß, wie Mainframe-Kunden ihre Analytik-, Cloud- und Mobile-Workloads ausbauen, benötigen sie auch Werkzeuge, um ihre Mainframe-Ressourcen optimiert zu nutzen. Die neue IBM Capacity Management Analytics-Lösung soll IT-Managern helfen, mögliche Performance-Engpässe aufzuspüren, vorherzusagen und rechtzeitig abzuwenden. Damit soll unvorhergesehene Kapazitätsanforderungen aufgefangen werden können, bevor sie auftreten. Die neue Lösung nützt vorhersagende Analytikfunktionen und kombiniert Geschäfts-und Systemleistungsdaten für Anwendungen, die auf einer zEnterprise-Plattform laufen. Sie  lokalisiert eventuelle bestehende Ressourcenthemen. Die Lösung integriert Cognos-, SPSS- und Tivoli-Decision-Manager-Software mit benutzerdefinierten Vorlagen für grafische Darstellungen von Ressourcen und Eigenschaften.

Cloud-Einführungsangebot

Eine Erweiterung des zEnterprise Cloud-Lösungsportfolios ist "IBM Entry Cloud Configuration for SAP Solution on zEnterprise v2". Dieses Cloud-Einführungsangebot kombiniert High-Performance-Technologie und Services und soll so den SAP-Betrieb automatisieren, standardisieren und beschleunigen.

www.ibm.de

Bildquelle:

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok