BMW-Campus vertraut auf Microstaxx

Innovatives Netzwerk für agile Zusammenarbeit

Das Unternehmen Microstaxx, Berater und Experte für Design und Realisierung von intelligenten IT-Infrastrukturen, hat das innovative Netzwerk für den Autonomous Driving Campus der BMW Group, auf dem die Themen Fahrerassistenz und Autonomes Fahren im Fokus stehen, eingerichtet.

Innovatives Netzwerk für agile Zusammenarbeit

Auf dem Weg zum autonomen Fahren will BMW zum Vorreiter werden.

Das Netzwerkdesign soll es den Partnern ermöglichen, schnell, effektiv und effizient zu kollaborieren, und sei somit grundlegend für die agile Zusammenarbeit. Das Lösungsportfolio stammt von Aruba. Mit der Bereitstellung dieser aufeinander abgestimmten IT-Infrastruktur konnte Microstaxx die Agilitätsidee aufgreifen und individuell für den Campus umsetzen.

Das Konzept vereinfache nicht nur die Zusammenarbeit der Projektpartner auf dem Campus der BMW Group, sondern minimiere auch den Aufwand für das Unternehmen selbst. Das Netzwerk vereinfache komplexe Prozesse, helfe dabei, gesetzliche Vorschriften einzuhalten, und schütze die Daten der kooperierenden Unternehmen, die teilweise Wettbewerber sind. Die Projektmitarbeiter können ohne Probleme spontan den Arbeitsort wechseln, um sich in neuen Arbeitsgruppen zusammenzufinden – das spart Geld und vor allem Zeit, die im Anbetracht der großen Konkurrenz in puncto „Autonomes Fahren“ natürlich kostbar ist. Diese Bedürfnisse hat der Anbieter verstanden und bei der Netzwerklösung entsprechend berücksichtigt.

Ein sogenannter „Colorless Port“ soll es ermöglichen, dass sich Mitarbeiter an jedem beliebigen Port auf dem Campus mit dem Netzwerk verbinden können und sich automatisch in ihrer compliance-konformen und sicheren Umgebung befinden. Durch vereinfachte On- und Offboarding-Prozesse können wechselnde Projektpartner in die Projekte integriert werden. Ein Patch-Management, das bislang dafür zuständig war, wird mit dem „Price per Port“-Modell überflüssig.

Das Netzwerk wurde so designt, dass es die virtuellen Bereiche der Partner separiert. Somit werde ermöglicht, dass die Mitarbeiter für die Zusammenarbeit auf dem Campus Zugriff auf die technologische Infrastruktur haben, aber auch einen geschützten Zugang zum Netzwerk ihrer Homebase-Company. Dabei bemerke der User keinerlei Einschränkungen.

Bildquelle: BMW Group

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok