Spezielle Schiffbaulösung von Siemens

Integriertes Product Lifecycle Management

Blohm+Voss hat sich für eine integrierte Software-Suite aus Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) von Siemens entschieden, um den gesamten Wertschöpfungsprozess vom Schiffsentwurf, über die Konstruktion und Planung bis hin zum Bau ihrer Schiffe unterstützen zu lassen.

Yacht

In den vergangenen Jahren plante und lieferte Blohm+Voss einige der bekanntesten Yachten ab.

Der ganzheitliche Ansatz von Siemens PLM Software für den Schiffbau war der entscheidende Faktor für die Entscheidung der Werft, die bisher eingesetzte Software durch eine spezielle Schiffbaulösung von Siemens zu ersetzen. Diese umfasst das Teamcenter-Portfolio sowie die Software NX. In Zusammenarbeit mit der SGP Management Consultants GmbH prüfte Blohm+Voss in einem Auswahlprozess mehrere Software-Lösungen und entschied sich schließlich für die PLM-Lösung.

„Die Erfahrung, über die unsere Belegschaft in den Bereichen Engineering und Schiffbau verfügt, hat dafür gesorgt, dass wir im Lauf des vergangenen Jahrzehnts einige der bekanntesten Yachten planen und abliefern konnten“, so Peer Ostendorff, Director Engineering bei Blohm+Voss. „Unsere Prozesse werden durch die integrierte Lösung optimal unterstützt, sodass wir mit dem Einsatz von Teamcenter und NX unsere Mitarbeiter besser in die Lage versetzen können, den wachsenden Ansprüchen der Käufer von Superyachten effektiv gerecht zu werden. Mit diesem System werden wir unsere gesamte Performance optimieren, indem wir Stahlbau, Ausrüstungen und Geräte sowie die Engineering-Prozesse in einer einzigen Datenquelle bündeln.“

Der Anwender wird mit NX, einer integrierten 3D-Lösung für Computer-Aided Design, Manufacturing und Engineering Simulation (CAD/CAM/CAE), eine ganzheitliche Umgebung für die Produktentwicklung aufbauen und optimieren. Bestimmte Software-Module, die speziell für die Schiffbaubranche entwickelt wurden, verbessern die Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen, den Datenabgleich, den Service und steigern so die Produktivität, heißt es. Zusätzlich biete der Einsatz von Teamcenter, einer Lösung für digitales Lifecycle Management, eine einfache Methode, um jederzeit auf relevante Informationen zuzugreifen. Dadurch sei eine schnelle Auswertung und Entscheidungsfindung möglich, außerdem ließen sich bewährte Konzepte wiederverwenden. So werden mögliche Risiken sowie Verzögerungen in Projekten vermieden.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok